Mieste/Güsen l Nach der Derbyniederlage meldete sich Verbandsligist Güsener HC beim Gastspiel gegen den HV Solpke/Mieste mit einem 31:29 (12:12)-Erfolg im Rennen um die Podestplätze hinter dem Post SV Magdeburg zurück.

Dabei zeigte sich der Tabellenvierte in allen Belangen stark verbessert und ging auch mit der richtigen Einstellung in die Partie. Dennoch konnte sich in Hälfte eins keine Mannschaft so richtig absetzen, zwar gingen die Gäste mit 3:1 in Front, doch der HV glich mit dem 5:5 aus. In der Folge wechselte die Führung ständig. Kurz vor der Pause setzten sich die Gastgeber mit drei Toren etwas ab, doch bis zur Sirene hatte die GHC-Sieben diesen vermeintlichen Vorteil wieder egalisiert - 12:12. "Die Abwehr hat diesmal gut gestanden und auch der Angriff agierte zielstrebiger und sicherer in den Kombinationen", lobte Co-Trainer Thomas Lepper. Allerdings hatte auch Güsens Torhüter Andre Teske wieder einmal einen gehörigen Anteil an der Leistung seiner Mannschaft, parierte beispielsweise zwei Siebenmeter und hielt seinem Team auch sonst sehr gut den Rücken frei. "Wenn Andre einen guten Tag hat, dann ist das immer schlecht für den Gegner."

Mit Wiederbeginn zeigten die Gäste, was sie eigentlich leisten können und setzten sich schnell mit 16:13 ab. Diesen Vorsprung gab der GHC nicht mehr her. Fünf Minuten vor Schluss betrug er sogar sechs Treffer - 26:20. "Wir haben sehr konzentriert begonnen und in der Abwehr trotz einiger Zeitstrafen sehr gut zugepackt", erklärte Lepper. Doch "die letzten Minuten waren eine absolute Katastrophe", sodass der HV es noch einmal eng machte. Doch am Ausgang der Partie änderte auch dieser konditionell bedingte Leistungseinbruch der Güsener nichts mehr - 31:29.

"Mit dem Beginn der zweiten Hälfte haben wir den Grundstein zum Auswärtssieg gelegt, an der Kondition für volle 60 Minuten müssen wir aber in den kommenden Wochen noch arbeiten, gerade in Anbetracht unserer folgenden Gegner", versprach der GHC-Co-Trainer.

Güsener HC: Teske - K. Haßbargen (6), Schirmeister (8), Schulz (5), Prause, Lepper, Ch. Haßbargen (3), Seydack, R. Klewe (6), Kampe, Heitzmann (1), Gerlach (2)