Biederitz (ihe/ahf) l Die zweite Mannschaft des SV Eiche Biederitz (1., 38:4 Zähler) empfängt heute die Reserve des HV Solpke/Mieste (9., 16:26) zum großen Saisonfinale in der 2. Handball-Nordliga. Ein Heimsieg in der Partie ab 15 Uhr wäre gleichbedeutend mit der Meisterschaft vor dem punktgleichen Rivalen SV Irxleben.

Nach vier Jahren steht die Biederitzer Reserve vor der Rückkehr in die 1. Nordliga. Diese Tatsache steht bereits länger fest, das große Saisonziel hieß jedoch von Beginn an: Meisterschaft. "Die Truppe hat einen hohen Anspruch an sich. Das zeigte sich an der kritischen Eigenanalyse nach den wichtigen Siegen in Irxleben und Genthin. Die Freude über den Sieg blieb da fast aus", gibt Spielertrainer Ingo Heitmann Einblick in das Kabinenklima, hofft aber nun, dass sich dieser Fakt nach dem heutigen Schlusspfiff endlich ändert.

Dass die Altmärker des HV Solpke/Mieste allerdings nicht anreisen, um dem Gastgeber die Punkte kampflos zu überlassen, ist den im Hinspiel siegreichen Biederitzern (30:23) klar: "Es gilt noch einmal, alles Können gerade auch vor eigenem Publikum in die Waagschale zu werfen und unser großes Ziel zu verwirklichen", so SVE-Spielmacher Sven Bramer. Die Gäste holten aus den vorangegangenen sieben Partien aber lediglich einen Sieg. Nicht nur deshalb ist den SVE-Akteuren die große Vorfreude auf das letzte Saisonspiel bereits seit Tagen anzusehen.

Werden die Biederitzer ihrer Favoritenrolle gerecht, können sie mit ihren Fans nicht nur den Aufstieg, sondern auch die Meisterschaft feiern, die im zurückliegenden August als Saisonziel ausgegeben wurde.