Biederitz (ihe/bjr) l Die Handballerinnen des SV Eiche 05 Biederitz haben ihre vorerst letzte Begegnung in der Bezirksliga Nord/West gegen den Meister vom TuS Magdeburg mit 19:34 (10:17) verloren.

Dabei starteten die Gastgeber gegen die verlustpunktfreien Gäste mehr als ordentlich und führten mit 4:2. Doch dann fand der TuS in die Spur und kam vor allem durch schnelle Konterangriffe zur eigenen 7:4-Führung. Trotzdem kämpfte der SVE vorbildlich und bewegte sich auf Augenhöhe. Mit einem Zwischenspurt nach dem 12:9 zeigte der TuS jedoch sein Können und nahm ein vorentscheidendes 17:10 mit in die Kabinen.

Mit neuem Mut kehrten zum zweiten Durchgang die Biederitzer zurück. So blieb es den Magdeburgern zunächst verwehrt, den Vorsprung (13:19, 15:21 und 16:24) weiter in die Höhe zu schrauben. Technische Fehler sowie fehlende Sicherheit im Abschluss verhinderten zudem auf beiden Seiten in einer äußerst fairen Begegnung weitere Tore. Hauptgrund für die am Ende deutliche Niederlage war die offensive Deckung der Gäste in den Schlussminuten. In dieser Phase unterliefen dem SVE, bei denen sowohl Janina Lange als auch Franca Gronemeier nach Babypause ihr Comeback feierten, reihenweise leichte Fehler, die der TuS dankend zu Kontertoren annahm. "Eine sicherlich einkalkulierte Niederlage, die leider etwas zu hoch ausfiel", meinte die Biederitzer Verantwortliche Marina Beer.

Biederitz: Hesse - Bublitz (4), Lüter (3), Charnowski (1/1), Homeyer (1), Bock (7/4), Gronemeier (1), Lange (2)