Burg (rko/ahf) l Die Nachwuchs-Teams des TC Grün-Weiß Burg bestritten am zurückliegenden Wochenende einen überaus erfolgreichen Auftakt in die neue Tennis-Saison. Lediglich die U 18-Reserve musste in der Jugendbereichsklasse noch etwas Lehrgeld zahlen.

Die neue U 12 bestritt am ersten Spieltag gleich ein Derby beim Biederitzer TC. Hannes Borsch gewann sein Einzel gegen Jona Stork klar mit 6:0 und 6:1. Timm Liebthal kämpfte in seinem allerersten Punktspiel noch sehr mit sich selbst, wusste im zweiten Satz aber durchaus mitzuhalten, sodass die Niederlage zu Null in beiden Sätzen gegen Jonas Chmielewski etwas zu deutlich ausfiel. Im Doppel ließen die beiden Burger aber nichts anbrennen und gewannen gegen Konrad Wolf und Fiona Nepolsky klar mit 6:0 und 6:1.

Die U 18 trat auswärts beim TC Rotehorn Magdeburg an. Hanh Ngyuen hatte dabei wenig Mühe mit Paul-Philipp Kopp, den er mit 6:0 und 6:1 bezwang . Im zweiten Einzel hatte Paul Wolffgang schon erheblich mehr Probleme mit seinem Gegner und verlor nach großem Kampf gegen Johannes Wega mit 4:6 und 3:6. Also musste auch hier das Doppel entscheiden. Dank einer konzentrierten Leistung gewannen Hanh/Friedrich Huchel mit 6:1 und 6:2. Damit war auch hier der erste Sieg perfekt.

Die U 18-Reserve hatte den MTC Germania Magdeburg zu Gast. Mit Christian und Maximilian Kramer standen für die Grün-Weißen die Jüngsten auf dem Platz, da zwei Stammspieler ausfielen. Während Maximilian mit 2:6, 1:6 verlor, musste sich Christian zu Null geschlagen geben. Das Doppel ging ebenso an die Gäste.