Biederitz (ihe/ahf) l Die Verbandsliga-Handballer des SV Eiche Biederitz (2., 31:15 Punkte) bestreiten heute um 17 Uhr in eigener Halle ihr letztes Saisonspiel gegen den FSV Magdeburg (10., 18:28). Mit einer Wiederholung des Hinspiel- erfolges wäre die Vizemeisterschaft sicher.

"Wir sind weit davon entfernt, von einem möglichen Selbstläufer zu sprechen. Wir werden den Kontrahenten keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen", warnt der SVE- Trainer Uwe Werkmeister. Auch der Hinspielerfolg (28:20) interessiert Werkmeister, der noch um die Einsätze von Max Wiedon, Yves Steinweg und Andre Freistedt bangt, nicht mehr: "Damals hatte der FSV große personelle Engpässe, die längst behoben sind."

Die Magdeburger haben sich in den vergangenen Wochen eindrucksvoll aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Der 32:25-Derbysieg beim Stadtrivalen TuS in der Vorwoche dürfte zusätzlich Selbstvertrauen geschaffen haben, um in der Ehlehalle eine ordentliche Leistung abzuliefern.

Ein Heimsieg zum Abschluss wäre für den SV Eiche gleichbedeutend mit der Vizemeisterschaft. Doch davon wollen die Biederitzer, die nach der Partie zu einer Abschlussfeier einladen, noch nichts wissen, denn der allseits gefürchtete Schlendrian soll erst nach er Partie einkehren.