Burg (rko/ahf) l Neben dem 5:1-Derbysieg über den Biederitzer TC feierten die Herren 50 des TC Grün-Weiß Burg am Sonntag auch entscheidende Punkte gegen den Abstieg aus der Tennis-Landesliga.

Bei kühlen Temperaturen und heftigem Wind wurde hart um jeden Punkt gekämpft. Die Ergebnisse zeigten dabei nicht immer den realen Spielverlauf. So gewann Markus Gladisch sein Einzel gegen Jürgen Stamann mit 6:2 und 6:3. Auch Andreas Zeuch gewann gegen Hans-Jürgen Krebs mit diesem Ergebnis. Dabei war das Spielgeschehen nicht immer so eindeutig und es gab sehenswerte Ballwechsel sowie taktische Plänkeleien zu beobachten.Über die Taktik gewann auch Michael Siebert sein Spiel gegen Jens Pittelkau am Ende mit 6:2, 6:2 sehr deutlich. Der Burger änderte seine Spielweise, nachdem er erkannte, dass er mit druckvollem Angriffsspiel ins offene Messer lief. Karl-Heinz Fehle bäumte sich nach dem Verlust des ersten Satzes noch einmal auf und erspielte sich im zweiten Durchgang sogar den Satzball. Dieser wurde aber nicht verwandelt und damit bekam Jürgen Edelmann-Nusser die Chance zum Sieg. Dennoch führten die Gastgeber 3:1 und ein starkes Doppel hätte für den Tagessieg gereicht. Aber im Kampf gegen den Abstieg zählt jeder Punkt und so wurde in der normalen Aufstellung gespielt. Dadurch gab es durchaus die Chance für die Gäste, Punkte mitzunehmen. Aber die Grün-Weißen behielten die Nerven und gewannen. Mit einem nun ausgeglichenem Punkteverhältnis machte der TCB damit einen wichtigen Schritt Richtung Klassen- erhalt.