Niegripp (jsc/bjr) l Die Wassersportsaison 2015 hat bei der Abteilung Kanu der SG Blau-Weiß Niegripp begonnen. Die ersten zwei Wettkämpfe der Rennkanuten sind bereits Geschichte und brachten beachtliche Erfolge. Die Motorboote der Mitglieder befinden sich ebenfalls bereits im Wasser und so wurde es Zeit, dass der Saisonstart offiziell eingeläutet wird.

Traditionell wird zum Saisonanfang ein Höhepunkt des Clublebens gestaltet: das Anpaddeln. Dazu wurde in diesem Jahr zu einer ersten gemeinsamen Ausfahrt aufgerufen. Mit sechs Kanus und Motorbooten wurde ein kleiner Korso über den Niegripper See in Richtung westliches Seeufer gestartet. Dass der Frühling erst langsam in den Sommer übergeht, war schnell zu merken. Der Tag brachte Sonnenschein, ordentlichen Wind und auch ein paar Regentropfen. Aber Kanuten sind nicht wasserscheu und so wurde es ein fröhlicher, sportlicher Nachmittag.

Anschließend folgte der Übergang zum gemütlichen Teil der Veranstaltung, der mit Kaffee und Kuchen begann. Ein zünftiger Grillimbiss am Abend gehörte wie immer dazu. Beim geselligen Beisammensein vergingen die Stunden wie im Flug.

Auch vor dem offiziellen Saisonbeginn waren die Mitglieder der Abteilung Kanu nicht tatenlos. Die im vergangenen Jahr begonnenen Pflasterarbeiten wurden bereits abgeschlossen. Mit dem Ziel weiterer optischer Verbesserung des Geländes im 65. Jahr des Bestehens der Sportgemeinschaft wurde zu Pinsel und Farbe gegriffen. Ein neuer Anstrich des Hausgiebels ist in Arbeit. Auch die Tore der Bootshallen bekommen neue Farbe, ebenso die Bootsstege.

Die größte Herausforderung ist aber der Neubau des Kanustegs und die neue Treppenanlage. Momentan muss noch mit Kompromissen gelebt werden. In den folgenden zwei Monaten soll die Anlage fertiggestellt werden. Danach wird die Straßenansicht des Geländes mit dem Kanuanleger und den zwei Zugangstreppen eine gepflegte Ausstrahlung haben.

Weitere umfangreiche Aufgaben kündigen sich schon an. Die Abteilung Kanu erhielt durch den Bürgermeister der Stadt Burg, Jörg Rehbaum, die Information, dass der Altkanal, an dem auch das Vereinsgelände liegt, noch in diesem Jahr vollständig entschlammt wird - mit absehbaren Auswirkungen auf die dort befindlichen Steganlagen.