Oebisfelde / Möckern ( hlo ). Mit einer spielerischen und vor allem kämpferischen Leistungssteigerung sicherte sich Handball-Verbandsligist

Möckeraner TV am Sonnabend beim 30 : 28-Erfolg gegen den SV Oebisfelde II zwei hochverdiente Auswärtspunkte im Kampf gegen den Abstieg.

" Dennoch besteht kein Grund zur Euphorie ", mahnte Trainer Hartmut Loth. Denn durch die Erfolge der unmittelbaren Konkurrenten rutschte der MTV trotz des Sieges auf Rang 13, einem Abstiegsplatz, ab. Zwar sind noch zehn Partien zu absolvieren, aber in diesen trifft der MTV vor allem auf Gegner, die vor ihm platziert sind.

Ein Anfang gerade in punkto Disziplin und damit ein Schritt in Richtung Klassenerhalt war in Oebisfelde deutlich zu erkennen. Der MTV, der nicht nur auf Ronny Binias, sondern kurzfristig auch noch auf Maik Rößler verzichten musste, ließ sich durch die starke Anfangsoffensive des Gastgebers nicht beirren. Bis zum 11 : 11 ( 23. ) agierten die Gäste durch fünf Treffer von Thomas Fechner stets auf Augenhöhe. Im Anschluss setzte sich Möckern gar mit vier Treffern in Folge, darunter zwei Kontertoren von Oldie Torsten Steffen, auf 15 : 11 ab. Matthias Walter stellte den 16 : 13-Halbzeitstand her.

Wie wichtig dieser Vorsprung war, zeigte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit, als Oebisfelde II zum 16 : 16 ( 35. ) ausglich. Bis zum 18 : 18 konnte der SVO die Begegnung noch offen gestalten, doch in den folgenden zwölf Spielminuten schien der MTV nach einer Serie beim Stand von 27 : 21 die Begegnung für sich entschieden zu haben.

Dem war aber nicht so. Der Gastgeber setzte nun alles auf eine Karte und verkürzte auf 27 : 28. In dieser heiklen Situation bewies vor allem Matthias Walter Nervenstärke und erzielte die letztendlich entscheidenden Treffer zum 29 : 27 ( 58. ) und 30 : 28 eine Sekunde vor der Schlusssirene. Zuvor hatte MTV-Keeper Robert Schäfer die Wurfversuche des Gegners entschärfen können.

" Insgesamt war es ein hochverdienter Erfolg, der auf einer starken mannschaftlichen Geschlossenheit basierte und auf dem es sich in den nächsten Spielen aufbauen lässt ", bilanzierte Trainer Loth.

Nach einer willkommenen kurzen Spielpause trifft der Möckeraner TV am 13. Februar in einem Derby auf den SV Eiche Biederitz.

Möckeraner TV : Schäfer – Kremser, Walter ( 5 ), Hennig ( 3 ), M. Holm ( 5 ), Fechner ( 6 ), Steffen ( 2 ), Weigel ( 3 ), Gottschalk, Ehret ( 2 ), S. Holm ( 4 )