Parey (sth/okr/ihe). Herzschlagfinale im Handball-Kreisligaduell: In letzter Sekunde hat der SV 90 Parey am vergangenen Sonnabend die Partie gegen den SV Eiche Biederitz III noch gedreht. Den Siegtreffer zum 30:29 (14:16) erzielte Steffen Hanesch. Christopher Braunschweig (Parey) mit elf und René Lichtenberg (Biederitz) mit 13 Toren waren die besten Schützen des Spiels.

Beide Teams begannen konzentriert und gingen körperbetont zu Werke. Die Gäste bauten ihren 4:2- und 5:3-Vorsprung auf 7:4 und 9:5 aus. Parey bekam in dieser Phase die Aufbaureihe der Biederitzer nicht in den Griff. Nach dem 7:9 erhöhte Eiche auf 13:7. Die Schlussminuten gingen jedoch klar an die Hausherren, die in der Abwehr mit einer 5-1-Formation besser zupackten und zur Pause auf Schlagdistanz blieben (14:16).

In der zweiten Halbzeit blieb die Partie eng, bis zum 19:19 wechselte die Führung ständig. Doch beim 29:26 für Eiche (55.) schien eine Entscheidung gefallen. Doch mit einer Riesen-Energieleistung kämpften sich die Gastgeber zum 29:29 zurück. Sechs Sekunden vor Ende schloss Hanesch per Hüftwurf clever zum glücklichen 30:29-Siegtreffer für die Pareyer ab.

SV 90 Parey: M. Braunschweig, Bathe - Ch. Braunschweig (11), Springer (2), Jasmer (5), Hanesch (6), Liebig, Golz (3), Hempel (4), Gast, Lindner

Eiche Biederitz III: Beran, Schulze - Sumpf (1), Paul (3), Lichtenberg (13/6), Beyme (1), Bormann, Arnold (5), Eix (1), Specht (2), Wanzlik, Schaper (3)