Am vergangenen Wochenende fanden in Magdeburg die Hallen-Landesmeisterschaften der Nachwuchs-Leichtathleten der Schüler B (Alterklasse 12/13) statt. Mit Markus Kostelack, Henrik Mebes und Paula Redlich waren drei Starter des TuS Leitzkau vertreten, die allesamt zu überzeugen wussten. Gekrönt wurde die Leistung von einem neuen Landesmeistertitel.

Magdeburg/Leitzkau (hme/bjr). Ein wenig fragend wird sich TuS-Starter Markus Kostelack auf der Zielgeraden beim 1000-m-Finale der Landesmeisterschaften Schüler B schon umgeblickt haben, wo denn die anderen Starter bleiben. Denn Markus lief der Konkurrenz in der AK 12 buchstäblich davon. In persönlicher Bestzeit von 3:08,23 min sicherte er sich vierzehneinhalb Sekunden vor dem Zweiten Amandus Jäger (Wittenberg) den Landesmeistertitel.

Eine weitere Medaille wurde von Henrik Mebes im Speerwerfen der AK 13 erkämpft, der sich mit 40,05 m nur knapp dem Zweitplatzierten (40,11 m) geschlagen geben musste. Beim abschließenden 1000-m-Lauf belegte Henrik in einer Zeit von 3:15,57 min den sechsten Platz. Bei den Mädchen der AK 13 nahm Paula Redlich am 800-m-Lauf teil und erlief sich in neuer persönlicher Bestleistung von 2:40,64 min ebenfalls Rang sechs. Sie verbesserte ihre Bestleistung um über sieben Sekunden.

Eine Woche zuvor fanden die Bezirksmeisterschaften der Altersklassen 8 bis 10 an gleicher Stelle, in der Magdeburger Leichtathletikhalle am Stadion, statt. Von der TuS Leitzkau waren drei Athleten im Einsatz. Die beste Leistung des Wochenendes erbrachte Paul Redlich, der sowohl im 400-m-Lauf als auch im Dreikampf die Silbermedaille erkämpfte. Mit persönlicher Bestzeit von 73,55 sec über 400 m musste er sich nur um vier Hundertstel dem Erstplatzierten geschlagen geben.

Gina-Marie Knorr und Henriette Pechmann starteten in der AK W 10 sowohl über 50 m als auch über 600 m. Henriette wurde über 50 m in ihrem Vorlauf Zweite und Gina-Marie belegt in neuer persönlicher Bestzeit von 8,05 sek im B-Finale den zweiten Platz. Über 600 m starteten 29 Teilnehmerinnen, hierbei sicherte sich Henriette den zehnten Platz und Gina-Marie erkämpfte den 20. Platz.