Magdeburg/Burg (bsc). Mit einem 21:11 (9:9)-Sieg kehrte der Tabellenführer SG Fortschritt Burg vom Punktspiel der Stadtliga Magdeburg der Frauen beim Tabellensechsten SKV MeriDian zurück. Erfolgreichste Fortschritt-Werferin war Anne Horn mit elf Toren.

Die ersten drei Minuten verliefen in ruhigen Bahnen. Keine Mannschaft fand so richtig in die Partie. Mit den Toren von Jennifer Strotmann und Anne Horn war der Bann gebrochen und Burg ging 2:0 (4.) in Führung. Die Burger Abwehr stand gut, aber im Angriff wurde zu harmlos agiert. So fiel das nächste Tor zum 3:0 durch Franziska Schöneberg erst in der zehnten Minute.

Nachdem Anne Horn mit zwei Toren auf 5:0 erhöht hatte, nahmen die Magdeburgerinnen eine Auszeit. Und die zahlte sich aus, denn MeriDian konnte auf 3:5 (19.) verkürzen. Bis fünf Minuten vor der Pause schleppte sich die Begegnung weiter so dahin. Einfache Fehler und zu langsames Spiel trugen ihren Teil bei. Die Gastgeberinnen kamen nach einem 6:8-Rückstand (25.) noch zum 9:9-Halbzeitstand.

In der Pause musste Fortschritt-Trainerin Marion Wöhe ihre Spielerinnen zunächst einmal aufmuntern. Das lange Ballgeschiebe der Magdeburgerinnen im Angriff zermürbte. Fortschritt legte durch Anne Horn, Franziska Schöneberg und Franciska Orth drei Tore nach und ging mit 12:9 in Führung. Erst nach 42 Minuten kam MeriDian zum ersten von nur zwei (!) Toren in der zweiten Halbzeit - 10:12.

Nun wurde das Spiel aber besser und Fortschritt lag in der 48. Minute 17:10 vorn. Jetzt waren die Gäste im Spiel und ließen trotz der übertriebenen Härte der Landeshauptstädterinnen im zweiten Spielabschnitt nichts mehr anbrennen. Nach dem 11:17 (51.) zog Burg durch Tore von Anne Horn (2), Susann Prößel und Franziska Schöneberg bis zum 21:11-Auswärtssieg davon.

Fortschritt Burg: Hünecke, Ernst - Strotmann (1), F. Schöneberg (5/3), A. Horn (11), Tutschke, Orth (2), Bornstein (1), Prößel (1)