Am Sonnabend erkämpfte die Eintracht-Sieben in der Handball-Verbandsliga einen 27:20 (14:10)-Heimerfolg über den Tabellennachbarn HV Ilsenburg. Mit diesem Sieg tauschte Gommern mit den Harzern den Tabellenplatz, ist jetzt schon Zweiter. Mit neun Toren war Philipp Eckhardt erfolgreichster Schütze seines Teams. Die lediglich 20 Gegentore zeugten von einer erneut stabilen Deckung der Gastgeber.

Gommern (jha). Gommern begann im Rückraum mit Marko Schroeter, Robert Kaese und Philipp Eckhardt. Der angeschlagene Tino Einwiller blieb zunächst auf der Bank. Die Gäste aus Ilsenburg waren zu Beginn der Partie präsenter und konnten ihrerseits schnell mit 2:0 in Führung gehen. Bis zum 4:5 aus Gommeraner Sicht sollten sie diese auch innehaben, ehe Schroeter zum 5:5 ausglich.

Philipp Eckhardt brachte im Anschluss die Gastgeber erstmalig in Front (6:5). Ilsenburg konnte zwar noch einmal ausgleichen, die Eintracht-Sieben sollte im weiteren Verlauf der Partie diese Führung jedoch nicht wieder hergeben. Bis zur Halbzeit sollten die Gommeraner dann auch nur vier weitere Treffer zulassen. Vor allem der Eintracht-Rückraum sorgte mit seinen Treffern bis zur Pause dafür, dass ein beruhigendes 14:10 zu Buche stand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bauten die Ehlestädter ihren Vorsprung schnell auf 17:10 aus. Dann sollte den Gommeranern jedoch zunächst nicht mehr viel gelingen. Bis zur 47. Minute fanden nur noch zwei Bälle den Weg in das gegnerische Gehäuse. Ilsenburg erkannte die Gunst der Stunde und verkürzte innerhalb weniger Minuten auf 17:20. In Folge besannen sich die Eintracht-Spieler wieder auf ihre Stärken - Schroeter, Dominik Dietze sowie Michel Ehrke bauten die Führung wieder auf 24:18 aus. Fünf Minuten vor Ende war die Partie entschieden. Ilsenburg versuchte in den Schlussminuten über eine Manndeckung nochmal alles, um die drohende Niederlage abzuwenden, sollte jedoch am Ende mit dem 27:20 enttäuscht werden.

Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel der Rückrunde schoben sich die Gommeraner in der Tabelle vor den Ilsenburgern auf Rang zwei. Am kommenden Wochenende reisen die Schaarschmidt-Schützlinge nach Westeregeln.

SV Eintracht Gommern: Bußmann, Hartung, Sindermann - Krieseler, Dietze (2), T. Einwiller (1), Bomke (2), Kaese (5), Eckhardt (9), Schroeter (2), D. Einwiller (3), Zater (1), Ehrke (2)