Mit großer Spannung erwartet wird das Spiel der Fußball-Landesklasse 1 zwischen dem Burger BC und dem Möringer SV. Im Duell Zweiter gegen Erster fällt womöglich eine Vorentscheidung um den Aufstieg. Zuletzt präsentierte sich der BBC formverbessert, ob es aber gegen starke Altmärker zum Sieg reicht, wird sich zeigen.

Burg (bjr/vwo). Derweil stehen für Heyrothsberge und Genthin Duelle mit Tabellennachbarn auf dem Programm.

Landesliga Nord

SG Gerwisch (14.) -

Fortuna Magdeburg (3.)

Nach dem Überraschungspunktgewinn gegen Ottersleben hat die SG Gerwisch morgen mit Fortuna Magdeburg das nächste Spitzenteam vor der Brust. Nur ungern mag man sich an das Hinspiel erinnern, als die Blau-Weißen nach vier Gegentoren in den letzten zehn Minuten noch mit 1:5 unter die Räder kamen. "Da war schon einiges an Resignation zu spüren. Ich denke aber, dass wir das aus den Köpfen gestrichen haben", sagte Trainer Thomas Sauer.

Fast schon ein Novum in dieser Spielzeit ist die "lange Bank" im Spiel gegen die Landeshauptstäder: Erstmals seit langem kann Sauer auf nahezu alle Spieler zurückgreifen.

Landesklasse 1

Burger BC (2.) -

Möringer SV (1.)

Ohne Frage, wenn der BBC morgen Spitzenreiter Möringen empfängt, kommt es wohl zum vorentscheidenden Showdown um die Aufstiegsfrage. Das sieht auch Trainer Hartmut Müller so, wenngleich er bewusst den Druck von der Mannschaft nimmt: "Mit einem Sieg haben wir nochmals eine echte Chance. Positiv stimmt mich natürlich unsere ansteigende Form der vergangenen Wochen. Favorit ist aber trotzdem ganz klar Möringen."

Ob auch BBC-Torjäger Danny Schalla gegen den MSV auflaufen kann, gilt als fraglich, da dieser unter der Woche nur eingeschränkt trainieren konnte. Ansonsten gehen die Burger mit "voller Kapelle" an die richtungsweisende Aufgabe.

Borussia Genthin (11.) -

Concordia Rogätz (13.)

Zwölf Punkte beträgt das Polster der Borussia auf einen Abstiegsplatz. Für Trainer Frank Grabowski ist dies aber noch kein Grund, sich vor dem Duell gegen Tabellennachbar Rogätz in Sicherheit zu wiegen. "Das Bild trügt. Wir müssen die Konzentration weiter aufrecht erhalten und dürfen uns keinen Ausrutscher erlauben. Rogätz ist eine kampf- und spielstarke Truppe. Wir müssen von Beginn an hochkonzentriert sein", warnte der Coach. Bis auf Patrick Harendt (Gelbsperre) und den verletzten Mario Titze kann Grabows-ki personell aus dem Vollen schöpfen.

Landesklasse 2

Union Heyrothsberge (9.) -

ZLG Atzendorf (12.)

Den Schwung aus dem Derbysieg gegen Gommern nutzen möchte Union Heyrothsberge. Mit der ZLG Atzendorf wartet ein Gegner auf die Unioner, der zuletzt ein wenig auf der Stelle trat. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen für die Salzland-Kicker im Jahr 2011 zu Buche - ein geglückter Rückrundenstart sieht sicher anders aus. Bezeichnenderweise endete das Hinspiel 2:2-Unentschieden.

1. FSV Nienburg (14.) -

Eintracht Gommern (5.)

Vor einem Gastspiel bei Landesliga-Absteiger FSV Nienburg steht Eintracht Gommern am morgigen Sonnabend. Die Salzland-Elf wurde in dieser Saison förmlich durchgereicht und befindet sich derzeit auf einem Abstiegsplatz. Der FSV spielte zuletzt dreimal Unentschieden, während die Eintracht dreimal in Folge verlor.

Neben einigen Langzeitverletzten wird Kapitän Marko Bittersmann arbeitsbedingt die Reise nach Nienburg nicht antreten können, zudem fehlt Stefan Kunitschke gelbgesperrt. Für alle Fans bietet die Eintracht zum Spiel einen Bus an, dieser fährt um 13 Uhr vom Sportforum ab.