Paplitz (spu). Der SC Paplitz hat seine beeindruckende Siegesserie in der Fußball-Kreisliga Nord fortgesetzt, bezwang am Sonntag den SV Fortuna Genthin klar mit 4:0 (1:0).

Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe, Paplitz fand erst spät in die Partie. Bei einem Tor der Gastgeber entschied Schiedsrichter Sven Hoppe korrekt auf Handspiel eines SC-Angreifers. Kurz darauf war es Christopher Kissel, der den Ball bei einem Freistoß aus 25 Metern zur 1:0-Führung einschoss. Aber auch Fortuna blieb gefährlich, vor allem mit langen Bällen hatte die Paplitzer Defensive zunächst Probleme. So war es Martin Prost, der kurz vor Ende der ersten Halbzeit alleine vor dem Tor der Paplitzer stand und den Ball nur knapp drüber lupfte.

Nach einem Freistoß in der 55. Minute hämmerte Andy Jericho den Ball gegen den Pfosten, auch David Baulain gelang im Nachschuss nur ein Pfostentreffer. Die Genthiner bekamen den Ball jedoch nicht hinten heraus, so dass Kissel zum 2:0 traf.

Der SC war in der zweiten Hälfte torgefährlicher. Sascha Puhl legte den Ball fünf Meter vor dem Tor für Andy Jericho ab, der aus dieser Entfernung keine Probleme hatte, den Ball zum 3:0 einzuschieben. Die Gastgeber legten nach. Wiederum Kissel erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den 4:0-Endstand. Fortuna besaß im zweiten Abschnitt ebenfalls gute Gelegenheiten, wobei SC-Keeper Christian Schlüter seinen Kasten sauber hielt.

Mit dem sechsten Sieg in Folge bleibt Paplitz erster Verfolger des Tabellenführers SC Kade-Karow.

SC Paplitz: Schlüter - Th. Haack, Bäcker, Jericho (76. Rockahr), Ch. Ohle, Kissel, Gesche, Pieritz (60. Maaß), M. Haack, Baulain, Puhl

SV Fortuna Genthin: Jakop - Weinke, Titze, Suhl (75. Engler), Schulenburg, Gamalski (65. Lehmann), Hildebrandt, Prost (57. Weickert), Grabowski, Nordahl, Deja