Die erste Männermannschaft der SV Eintracht Gommern hat auch nach Abschluss der zweiten Halbserie in der Tischtennis-Bezirksklasse Jerichower Land erwartungsgemäß Platz eins belegt und steht somit als Aufsteiger zur Bezirksliga fest. Das Team musste bis zum letzten Spieltag zittern, ehe mit einem 9:0-Erfolg in Staßfurt der Staffelsieg in trockenen Tüchern war.

Gommern (dme/okr). Die Gommeraner traten in der Stammbesetzung Eckehardt Lingsch, Dieter Mestchen, Steffen Wesener, Michael Brosch, Maik Becker, Andre Scholz an. Die aus der zweiten Mannschaft und dritten Mannschaft eingesetzten Spieler Michael Wohlfahrt, Enrico Heise, Toralf Kurth und Andreas Richter konnten bei ihrem Einsatz in der Ersten voll überzeugen. Während der gesamten Spielzeit trat die Mannschaft sehr geschlossen auf und wurde ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht.

Nach großem Kampf drehte das Team jüngst beim DJK Biederitz V einen 3:7-Rückstand noch in einen 9:7-Sieg um. Nach der anschließenden 7:9-Niederlage im vorletzten Punktspiel gegen den mit drei Minuspunkten belasteten Zweiten Schönebecker SV IV, musste im letzten Spiel beim "Glück Auf" Staßfurt V unbedingt ein Sieg her. Der Vorsprung auf die Schönebecker war auf einen Punkt zusammen geschmolzen. Mit einem souveränen 9:0-Sieg konnte dieses Vorhaben umgesetzt werden. Die Mannschaft konnte in der Stammbesetzung antreten, dabei wurden alle drei Doppel- sowie alle sechs Einzelspiele gewonnen. In der gesamten Begegnung wurden lediglich vier Sätze abgegeben.

Mit dem klaren Sieg war der Staffelsieg und der Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft. In der Einzelrangliste wiesen alle Eintrachtspieler eine positive Spielbilanz auf. Nach dem klaren Wiederaufstieg in die Bezirksliga gilt es, in der kommenden Saison die Klasse zu halten.

Der DJK Biederitz V beendete die Bezirksklasse-Saison auf einem hervorragenden dritten Platz, dicht gefolgt von der TSG Möser und Union Wahlitz. Der VfL Gehrden II steigt als Letzter ab.

Einzelbilanz SV Eintracht Gommern Eckehardt Lingsch19:5 Dieter Mestchen17:8 Steffen Wesener18:3 Michael Brosch 12:6 Maik Becker 13:6 Andre Scholz9:5 Michael Wohlfahrt5:1 Enrico Heise1:0 Toralf Kurth1:0 Andreas Richter1:0