Zscherben/Lostau (mwu/okr). Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt - die Radballer des RC Lostau haben am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga ihr Minimalziel erreicht. Erneut ersatzgeschwächt (Nicky Rogge ist noch immer am Finger verletzt), sammelten Rüdiger Czarnetzki und Denny Schwiesau am Sonnabend sechs wichtige Punkte und verschafften sich für den letzten Spieltag am 21. Mai in eigener Halle eine gute Ausgangsposition.

Im ersten Spiel trafen die Lostauer auf Gastgeber RSV Zscherben II, gerieten sehr schnell in Rückstand und verloren die Begegnung eindeutig mit 1:4. Im Anschluss konnte das Duo gegen RVG Nord Berlin I ein 1:1-Unentschieden lange halten, ehe die Mannen aus der Hauptstadt in der zweiten Halbzeit noch zwei Tore nachlegten - 1:3.

Gegen die zweite Mannschaft aus Berlin bestimmten aber die Lostauer von Beginn an das Geschehen und gewannen sicher mit 5:0. Im letzten Spiel ging es für Czarnetzki/Schwiesau gegen den Tabellennachbarn Demminer RV I ums Ganze. Die Lostauer behielten die Nerven und gewannen die enge Partie mit 2:1.

Damit verschaffte sich der Achtplatzierte ein kleines Polster von fünf Punkten auf den ersten Abstiegsrang. Diesen nimmt der Post SV Magdeburg ein. Die Landeshauptstädter sind am letzten Spieltag ausgerechnet der erste Gegner der Lostauer - ein Sieg würde ihnen also zum Klassenerhalt reichen.