Biederitz/Eberswalde (okr). Platz fünf erobert, Saison versöhnlich beendet: Der DJK Biederitz hat am letzten Spieltag der Tischtennis-Oberliga Nord-Ost noch einmal seine Klasse bewiesen und gewann beim TTC Finow Eberswalde klar mit 9:3.

"Wir müssen zufrieden sein, haben wir doch ganz klar den Klassenerhalt geschafft. Natürlich trauert man etwas den Ergebnissen hinterher, wäre doch von der Platzierung Rang zwei möglich gewesen", sagte Kapitän Marcus Schmidt.

Die Gäste stellten den Auswärtserfolg dank einer starken 8:0-Siegesserie in den Einzeln sicher und nahmen damit Revanche für die 5:9-Hinspielniederlage. Zuvor musste DJK, das ohne seine Nummer drei, Tamasz Tabor (verletzt), und Nummer vier, Tomasz Marciniak, antreten musste, bei den ebenfalls personell geschwächten Brandenburgern Widerstand brechen.

Nachdem Eric Osbar/Marcus Schmidt sowie die nachgerückten Ingo Welsch/Frank Schuhmacher ihre Doppel verloren und auch Radoslaw Kulczycki sein Spiel an Nummer eins abgab (2:3), lagen die Gäste 1:3 in Rückstand. Aber mit einer starken Serie in allen Paarkreuzen war die Partie Mitte der zweiten Einzelrunde entschieden. Erfreulich waren die Siege von Welsch (3:0) und Schuhmacher (3:1).

DJK Biederitz: Kulczycki (1,5); Osbar (2); Konieczka (1,5); Schmidt (2); Schuhmacher (1); Welsch (1)