Tryppehna (bjr). Schwere Stürze blieben am Sonnabend bei den Zeitfahr-Landesmeisterschaften in Tryppehna glücklicherweise aus. Nur einmal, als die Nachwuchs-Radsportler bereits von zwei Rädern auf zwei Beine gewechselt waren, stockte den zahlreichen Besuchern an der Strecke kurzzeitig der Atem. Ausgerechnet das Siegerpodest erwies sich bei der Ehrung der Altersklasse U 15 weiblich als wacklige Konstruktion. Doch die frischgebackene Landesmeisterin Marie Weinmann vom Genthiner RC, flankiert von der drittplatzierten Vereinskameradin Sarah Beudt und der Osterweddinger Vize-Meisterin Sophie Grabosch, ließ sich nicht zu Fall bringen.

Auch aus sportlicher Sicht gaben die einheimischen Starter vom RC Lostau und dem Genthiner RC eine gute Figur ab. Im landesweiten Wettkampf gegen die Uhr waren es vor allem die Genthiner, die der Konkurrenz davonfuhren. Gleich fünf Starter des RC 66 fuhren auf den Distanzen von fünf bis 28 km zum Titel.

Die gastgebenden Lostauer schienen dagegen ein wahres Abonnement auf die Silbermedaille gehabt zu haben, was der guten Stimmung unter den Fahrern aber keineswegs einen Abbruch tat. Genthins Paul Schiller, der mit fast einer Minute Vorsprung vor dem Lostauer Friedrich Schumann den U 15-Titel einfuhr, sagte nach seinem Rennen: "Es lief einfach super. Mir persönlich gefallen die Zeitfahr-Rennen am besten. Trotzdem erhoffe ich mir auch einen kleinen Schub für die Straßen-Wettkämpfe." Bevor er zusammen mit Friedrich die Medaillen, Blumen und Glückwünsche von Verbandspräsident Günther Grau entgegennahm, ließ er sich auch vom teils kräftigen Wind, der auf der Strecke zwischen Tryppehna und Lühe blies, nicht beeindrucken. Team-Kollegin Marie Weinmann hatte gleich das passende Patentrezept parat: "Man muss einfach die Zähne zusammenbeißen." Das tat das GRC-Multitalent, die als Laufsportlerin unlängst von sich Reden machte, dann auch. Und bewies selbst gegen das widerspenstige Siegerpodest starke Nerven.

1. Plätze: Paul Weinmann (Genthin, U 17), Annabell Tripke (Genthin, U 17), Paul Schiller (Genthin, U 15), Marie Weinmann (Genthin, U 15), Hannah Steffen (Genthin, U 13); 2.Plätze: Wolfgang Witte (Lostau, U 19), Anna-Lena Bensch (Genthin, U 17), Friedrich Schumann (Lostau, U 15), Dorothea Heitzmann (Lostau, U 13), Johanna Schumann (Lostau, U 11); 3.Plätze: Sarah Beudt (Genthin, U 15), Christoph Heitzmann (Lostau, U 11); 4. Plätze: Reinhard Witte (Lostau, U 17), Jonas Katerbau (Genthin, U 13); 5. Platz: Jonas Müller (Genthin, U 17); 9. Platz: Lukas Bolle (Genthin, U 13)

 

Bilder