Genthin/Burg/Braunschweig (okr). Grit und Jürgen Jahnke haben auf der Bohle-Bahn das perfekte Paar abgegeben. Bei den Landesmeisterschaften im Paar-Kegeln errangen sie im Mixed-Wettbewerb den Vizetitel.

Die Spieler vom Genthiner KC mussten sich allerdings auf neutraler Bahn in Braunschweig mächtig strecken, um das Finale zu erreichen. In der Vorrunde brachte das Duo abwechselnd lediglich 867 Kegel zu Fall. Mit diesem Ergebnis hätten sie fast die Qualifikation für das Finale der besten acht Paare verpasst. Doch es reichte. Am zweiten Turniertag spielten die Jahnkes dann groß auf, fanden zu ihrer Form und erzielten starke 887 Holz, die zum zweiten Platz genügten. Den Titel sicherten sich wie im Vorjahr das Paar aus Süplingen/Haldensleben.

Gleichwohl sind Grit und Jürgen Jahnke mit dem Vizetitel für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Diese finden am 23. Juni in Lübeck statt.

Auch aus dem Burger Kegel-Lager gab es Positives zu berichten. In der Damenkonkurrenz belegten Ulrike Helm/Margit Müller vom BKC den sechsten Gesamtplatz (849 Holz) und verwiesen Grit Jahnke/Dora Kurth (840) auf Rang sieben. Rotraut Schulze/Cornelia Förster (Genthiner KC) wurden in diesem Wettbewerb Zehnter (815).

Die weiteren Paare des Genthiner KC kamen bei den Meisterschaften nicht über die Vorrunde hinaus. Rotraut Schulze/Michael Schulze (842, 14. Platz), Dora Kurth/Bernd Jahnke (822, 16.) und Jürgen Jahnke/Bernd Jahnke in der Herrenkonkurrenz (865, 6.) mussten sich mit hinteren Platzierungen begnügen.

Am vergangenen Wochenende fanden ebenfalls in Braunschweig die Landeseinzelmeisterschaften in allen Klassen statt. Für das beste Ergebnis aus Genthiner Sicht sorgte Monika Porsch, die in der Klasse Damen C mit 826 Holz den fünften Platz belegte. Auch Mandy Jahn konnte in der Damenkonkurrenz mit 884 Holz und Gesamtrang sieben zufrieden sein. Helmut Schulz (Herren C, 844) wurde Zehnter.