Auf der Zielgeraden scheint der Burger BC doch noch rechtzeitig seine Form wiedergefunden zu haben. Durch einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Concordia Rogätz untermauerte das Team zwei Spieltage vor Saisonende seinen Anspruch auf Tabellenplatz zwei der Fußball-Landesklasse 1. "Wir bleiben optimistisch, alles andere wäre grundverkehrt", sagte Trainer Hartmut Müller mit Blick auf den "Endspurt".

Burg. So unbeständig sich der BBC in seinen Leistungen im Verlaufe der Rückrunde auch präsentierte, auf eine Konstante war stets Verlass: die Zuschauer. Auch dem Spiel gegen die Concordia wohnten am Sonnabend 190 Zuschauer bei. Was sie jedoch im ersten Abschnitt geboten bekamen, trug das Prädikat "Sommerfußball", was auch Müller nicht verborgen blieb: "Wir haben uns das Spiel der Gäste aufzwingen lassen, die von Anfang an das Tempo herausgenommen haben." Folglich strahlten beide Mannschaften in den ersten 45 Minuten so gut wie keine Torgefahr aus, das 0:0 zur Pause "war dem Spiel angemessen", wie Müller befand.

In der Pause appellierte der Trainer noch einmal an seine Mannschaft, den Druck zu erhöhen. Scheinbar müssen in der Gästekabine ähnliche Worte gefallen sein, denn kurz nach Wiederbeginn musste BBC-Torhüter Sascha Krüger in höchster Not parieren (47.). Unmittelbar danach sorgte Steven Peseke jedoch für die 1:0-Führung der Gastgeber (48.) und verlieh seiner Elf den nötigen Auftrieb. In der Folge hatte der BBC-Goalgetter, der mit seinem 24. Saisontor mit Tangerhüttes Daniel Rapczinski gleichzog, zwei Chancen zum Ausbau der Führung, vergab jedoch. So war es Sandro Becker vorbehalten, eine Viertelstunde vor dem Ende den Endstand herzustellen (75.).

Blieb am Ende ein 2:0-Erfolg, der zwar noch längst nicht an die Souveränität des BBC aus der Hinrunde anknüpfte, in der Endabrechnung jedoch noch viel wert sein könnte. Zumindest blitzte die "alte" Burger Selbstsicherheit auch bei Trainer Müller nach dem Abpfiff wieder auf: "Wenn wir in den restlichen Spielen gegen Tangermünde und Uenglingen gewinnen, kann Goldbeck zehn Tore pro Spiel schießen, wir schauen nur auf uns, haben es jetzt selbst in der Hand."

Burger BC: Krüger - Eschholz, Lerch (46. Schäfer), Lindner (86. W. Buchheim), Gädke, Damczyk, K. Buchheim, Zimmer, M. Lindenblatt (83. Nabel), Becker, Peseke