Genthin (kga). Im für sie ersten Spiel der Rückrunde mussten die Landesklasse-Fußballer von Borussia Genthin am Sonnabend vor heimischer Kulisse eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen Germania Tangerhütte hinnehmen. Beide Teams hatten mit dem angefrorenen Boden zu kämpfen, viele Fehlpässe und Schwierigkeiten bei der Ballbeherrschung waren die logischen Folgen.

Die Gäste erwischten den besseren Start und drängten die Borussen zunächst in die eigene Hälfte zurück. Die Genthiner Abwehr präsentierte sich in dieser Phase zuverlässig, ein sicherer Torhüter Philipp Schulz hielt seinen Kasten sauber.

Nach dieser etwa 25-minütigen Drangphase der Germanen befreiten sich die Gastgeber und kamen nun besser in die Partie. Eine erste gute Möglichkeit bot sich der Borussia bei einem Kopfball von Mario Titze (29.), ansonsten wehrte die Gästeabwehr die Genthiner Angriffe frühzeitig ab. So wurden die Seiten torlos gewechselt.

Der Beginn der zweiten Spielhälfte begann wieder mit einigen kraftvollen Angriffen der Tangerhütter. In der 47. Minute verhinderte Schulz nach einem Kopfball aus der Nahdistanz mit einer reaktionsschnellen Parade das Führungstor der Gäste. Wenige Augenblicke später starteten die Altmärker einen Angriff über die linke Seite, dabei kam ein Germania-Stürmer zu Fall. Zum Entsetzen der Hausherren zeigte Schiedsrichter Detlef Leppin (Havelberg) auf den Strafstoßpunkt. Diese Möglichkeit ließ sich Tangerhüttes Torjäger Daniel Rapczinski, der in der Vorwoche beim 4:2-Erfolg über Viktoria Uenglingen alle vier Treffer im Alleingang besorgte, nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0 für die Gäste (49.).

Die Borussen ließen sich vom Rückstand keineswegs beeindrucken. Stattdessen suchten die Platzherren nun vermehrt in wütenden Angriffen ihr Heil, blieben aber zu ungefährlich, um zum Ausgleichstreffer zu gelangen. Kevin Wolf hatte in dieser Phase großes Pech: Sein Flachschuss strich am kurzen Eck vorbei (61.). Ansonsten blieben auf beiden Seiten einige gute Tormöglichkeiten ungenutzt. Da auch die Borussia kaum zwingende Chancen produzierte, mussten sich Platzherren mit dieser am Ende etwas unglücklichen Niederlage zufrieden geben.

Borussia Genthin: Schulz – Bräse, Reinshagen, Harendt (64. T. Wolf), Prause, Titze, Zander, Züllich, Schmahl (70. Gronwald), Madrian, K. Wolf