Burg (okr). Das Quecksilber steigt, die Sonne scheint – die Läufer können durchstarten. Mit dem 5. Burger Bismarckturmlauf wird am morgigen Sonntag die Saison der Volkssportläufer eingeläutet. Das Rennen rund um eines der Wahrzeichen der Ihlestadt gilt gleichzeitig als Auftakt des Elbe-Ohre-Cup 2011, der Laufserie im nördlichen Teil Sachsen-Anhalts.

"Es haben sich bereits rund 80 Starter angemeldet. Wir rechnen mit rund 200 Teilnehmern", sagte Gerald Schmidt von der veranstaltenden Laufgruppe "Ihleläufer Burg". Und die Organisatoren haben sich erneut bemüht, den Athleten beste Bedingungen und abwechslungsreiche Strecken zu bieten. Demnach stehen ab 10 Uhr zwei Hauptläufe über sechs beziehungsweise zehn Kilometer an. Diese führen vom Start in der Koloniestraße (PSV-Sportplatz) hinaus ins Bürgerholz. Dabei müssen die Läufer auch wieder den gefürchteten Anstieg hinauf zum Bismarck-Turm bewältigen, ehe das Ziel in Sicht ist. Um 9.30 Uhr starten die Nordic-Walker auf eine Sechs-Kilometer-Runde, außerdem wird ein Zwei-Kilometer-Kinderlauf angeboten (Start 9.40 Uhr).

"Für die Teilnehmer am Kinderlauf halten wir eine Überraschung bereit", sagte Schmidt, dem es dank der Unterstützung von Sponsoren gelungen ist, die Startgebühren moderat zu halten. Kinder bis 14 Jahre laufen kostenfrei, Jugendliche zahlen einen Euro, Erwachsene vier Euro.

Anmeldungen sind bis Sonnabend im Internet unter www.lg-ihlelaeufer-burg.de oder www.epz-online.de möglich. Nachmeldungen können am Sonntag bis 30 Minuten vor dem Start abgegeben werden. Die Siegerehrung erfolgt gegen 12 Uhr. "Außerdem werden alle Teilnehmer mit Gulaschsuppe, Kuchen und Getränken versorgt", sagte Schmidt, der sich angesichts der sonnigen Wettervorhersage auf ein gelungenes Laufevent freut.