Hohenwarthe (bbu). Nach der desolaten Leistung im Testspiel gegen den TSV Eggersdorf betrieben die Karither Kreisliga-Fußballer am Sonnabend Wiedergutmachung und rangen dem Staffelfavoriten Eintracht Hohenwarthe ein 1:1 ab.

Auf holprigem Rasen entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem zunächst die Platzherren die Impulse setzten. Doch ein gut aufgelegter Gäste-Keeper Tobias Schindler und eine vielbeinige Abwehr um Clemens Burow und Martin Bernau ließen nichts anbrennen. Auf der anderen Seite wurde dem KSV ein Elfmeter verwehrt, als Matthias Benz im Strafraum umgestoßen wurde. Kurz vor der Pause erzielte die Eintracht durch Eicke Hehn das 1:0 (43.). Fast im Gegenzug schloss Chris Hanke nach Flanke von Burow einen mustergültigen Angriff des KSV zum 1:1 ab.

In der zweiten Halbzeit agierten beide Teams mit offenem Visier, wobei Hohenwarthe seine beste Chance in der 60. Minute vergab. Auch Karith ließ noch zwei Chancen durch Hanke ungenutzt.

Eintracht Hohenwarthe: Wabbe – Köppen, Wahl, Mademann (Schneider), M. Kabelitz, N. Schmidt, R. Schmidt Bergholz, Benzmann (Rethe), Hehn, F. Kabelitz

Karither SV: Schindler – Röder, Cl. Burow, Bernau, M. Maletzki, Benz, Glomb, Engelhardt (Kronberg), Hanke, Jassmann, Ölschläger