Möser (rri). Zum Rückrundenstart in der Fußball-Kreisliga Süd empfing die TSG Grün-Weiß Möser am Sonn- abend im Ortsderby Traktor Schermen. Am Ende teilten sich beide Teams beim 1:1 (1:1) die Punkte.

Vor mehr als 90 Zuschauern entwickelte sich eine temporeiche Begegnung, in der zunächst der Gast spielbestimmend war. Möser reagierte in dieser Phase lediglich, die Spieler schienen noch "im Winterschlaf". Durch einen krassen Fehler erzielte Schermen folgerichtig bereits in der fünften Minute die 1:0-Führung. Die war aber das einzige Geschenk, das die TSG in dem Spiel verteilen sollte.

Ab Mitte der ersten Halbzeit schien auch der Gastgeber im Spiel angekommen. In der 25. Minute fiel dann durch den "Torjäger vom Dienst", Sascha Kleinert, der verdiente Ausgleich. Jetzt ließ Möser nicht locker, erspielte sich teilweise klare Einschussmöglichkeiten, ohne jedoch zu treffen. Dem Gast schien jetzt die Puste auszugehen. Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte schnürte Möser den Gast förmlich ein. Torchancen blieben jedoch dabei Mangelware. Ein letztes Aufbäumen bescherte Schermen noch zwei gute Torgelegenheiten, die jedoch Sebastian Thiem im Möseraner Tor mit tollen Paraden vereitelte. So blieb es in der kampfbetonten, aber fairen Partie bei der gerechten Punkteteilung. Ein Lob gilt Schiedsrichter Dietmar Fähse, der die nicht einfach zu leitende Partie jederzeit im Griff hatte.

TSG Möser: Thiem – Strübing, Jentsch, Rieche, Tschischka, Richter, Bartsch, Wiegand, Schulz, Kleinert, Altenkirch (Dentz)