Paplitz (spu). Der SC Paplitz bezwang im zweiten Rückrundenspiel der Fußball-Kreisliga Nord den SV Parey II klar 6:1 (1:1).

Dabei verschliefen die Gastgeber den Start. Nach fünf Minuten nutzte Marcus Fichtner Unstimmigkeiten in der Paplitzer Defensive zum 0:1. In Folge blieb die Partie ausgeglichen, beide Teams erarbeiteten sich nur wenige Chancen. Nach einer Ecke der Paplitzer berührte ein Pareyer im Strafraum den Ball mit der Hand. Kapitän Andy Jericho verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:1.

Nach der Pause kamen die Platzherren besser in die Partie. Christopher Kissel gelang nach Flanke von Sascha Puhl das 2:1 (55.). Mit der Führung im Rücken spielten die Paplitzer noch besser. Durch gute Kombinationen wurde die Pareyer Defensive teils schwindlig gespielt. So erhöhte David Baulain auf 3:1. Zwei Minuten nach seiner Einwechselung traf Mirko Maaß zum 4:1 (72.). Weitere gute Möglichkeiten verhinderte der Pareyer Schlussmann Roman Rückriem. Dennoch trafen Sascha Puhl und Alexander Pieritz zum 6:1-Endstand.

SC Paplitz: Th. Haack – Ch. Ohle, Jericho, Kissel (80. Schiele), Gesche, Pieritz, M. Haack, Baulain (70. Maaß), Puhl, Bäcker (80. St. Ohle), Schlüter

SV Parey II: Rückriem, Bonitz, Knochenhauer, Herrmann, Leicht, Ziemann, Kubsch (45. Jende), Meyer (45. Zichert), Fichtner, Blanke, Schwab