Gommern (hca). Die Senioren-Kegler des SV Eintracht Gommern haben am Sonn- abend ihr Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Dessau mit 2 918:2 784 gewonnen. Durch den Sieg festigten die Gommeraner Platz eins in der Landesklasse.

Obwohl das Hinspiel in Gommern mit 34 Kegel gewonnen wurde, fuhr die Eintracht mit ungutem Gefühl nach Dessau. Dort wurden sie schon einmal mit einer eklatanten Niederlage abgefertigt. Folglich ging Eintracht voll konzentriert in diese Begegnung und triumphierte am Ende souverän. Entscheidend war das mit einem Plus von 120 Kegeln höhere Räumergebnis.

Das erste Achtungszeichen für einen erfolgreichen Verlauf setzte Ralf Öhlschläger. Mit der Tagesbestleistung von 517 Kegel (159 Räumer) brachte er seine Mannschaft mit 44 Kegel in Führung. Jürgen Opel, der gegen den stärksten Spieler der Gastgeber antreten musste, gab zwar mit 475 (164) sechs Kegel ab, doch Willi Arndt (463/121) holte diese direkt wieder auf. Siegfried Herter (472/143) erzielte ein Plus von 26 Kegel und erhöhte damit die Führung auf 73 Kegel.

Der Schlussblock ließ dann nichts mehr anbrennen, obwohl Klaus Schulze (491/165) zunächst schwer ins Spiel kam und sogar zwei Bahnen abgeben musste, reichte es zu einem Plus von 13 Kegel.

Den Schlusspunkt setzte Klaus-Dieter Rätzel, der mit der zweitbesten Tagesleistung von 500/173 Kegel seinem resignierendem Gegner noch 48 Kegel abnahm.