Die Kreissparkasse Jerichower Land unterstützt auch in diesem Jahr den Sport auf Kreisebene. Dazu unterzeichneten das Kreditinstitut und der Kreissportbund (KSB) vergangene Woche einen Kooperationsvertrag, der dem KSB eine Fördersumme über 17 500 Euro für Projekte zur Förderung des Jugend- und Breitensports garantiert. Zusätzlich wird der Vorschulsport mit 5 000 Euro gefördert. Bei der Übergabe des Schecks an den KSB-Vorsitzenden Lothar Finzelberg (r.) hob Sparkassen-Vorstandvorsitzender Norbert Dierkes (l.) die besondere Bedeutung des Sports heraus: "Er fördert den Zusammenhalt, die Integration und auch den Heimatbezug der Kinder und Jugendlichen." Die Kooperation zwischen Bank und KSB existiert bereits seit 1993. Zusammen mit Finzelberg freuten sich (v.l.): Uwe Heidemann (Vorsitzender Sportjugend), Steffen Hartwig (KSB-Sportwart und Schulsportkoordinator), Bernd Mittelstädt (KSB-Geschäftsführer), Fritz Mund (Schatzmeister), Holger Mittelstädt (KSBLehrwart) und Brigitte Kabelitz (KSB-Frauenwartin).Foto: B. Richter