Quedlinburg/Gommern (ulü). Die Tischtennis-Damen des SV Eintracht Gommern platzierten sich zum Abschluss der Landesliga-Saison 2010/2011 auf dem fünften von insgesamt neun Tabellenplätzen. Mit einem 8:4-Sieg über den TTC Quedlinburg verbesserten sich die Spielerinnen am Abschlusspieltag um eine Position.

Die letzte Ansetzung ver-lief sehr spannend. Die Ehlestädterinnen traten in ihrer Stammbesetzung an und zeigten wahren Teamgeist. Hervorzuheben ist die Doppelpaarung Stefanie Hoffmann/Jessica Pinno, die den ersten Punktgewinn beisteuerte. Pinno zeigte sich auchbei den Einzeln in bester Spielverfassung und errang zwei wichtige Punkte. Carmen Brosch überzeugte durch sicheres Konterspiel, sodass die Quedlinburgerin Gudrun Lehnhardt in der ersten Einzelrunde mit 0:3 das Nachsehen hatte. Hoffmann, Gommerns Nummer eins, erkämpfte in ihrem dritten Einzelspiel nach 0.2-Satzrückstand noch einen 3:2-Sieg. Den Schlusspunkt setzte schließlich Ute Lüdicke, die über eine der stärksten Abwehrspielerinnen der Landesliga, Heidemarie Zenger, triumphierte.

In der diesjährigen Landesliga-Saison ging es so knapp zu wie schon seit langem nicht mehr. So trennte in der Endabrechnung die Mannschaften an der Tabellenspitze, im Mittelfeld und im unteren Drittel oft nur ein einziger Punkt. Mit Unterstützung der jugendlichen Ersatzspielerinnnen Christin Kluge und Mandy Weidner erkämpften sich die Eintracht-Spielerinnen den verdienten Platz im Mittelfeld.

Eintracht Gommern: Stefanie Hoffmann (2,5); Jessica Pinno (2,5); Ute Lüdicke (2); Carmen Brosch (1)