Burg (bsc). Mit einem ungefährdeten 33:19 (14:11)- Auswärtssieg sind die Handball-Frauen der SG Fortschritt Burg am Sonn-abend vom Punktspiel bei der TuS Magdeburg-Neustadt II zurückgekehrt. Durch den Sieg sicherte sich Fortschritt vorzeitig den Titel in der Stadtliga Magdeburg. Erfolgreichste Werferin war Franziska Horn mit neun Toren.

Per Doppelschlag brachten Anne Horn und Stefanie Wöhe Burg in der ersten Minute mit 2:0 in Führung. Ein abgefälschter Ball brachte den Gastgeberinnen den Anschlusstreffer. Fortschritt blieb zunächst knapp in Führung, bis TuS in der neunten Minute mit 5:4 und drei Minuten später mit 7:6 vorn lag. Die Burgerinnen ließen sich vom äußerst unsicheren Schiedsrichterpaar aus dem Konzept bringen. Dazu kam die aufgrund dieser Situation aufgeheizte Stimmung auf dem Feld und unter den Zuschauern.

Die Partie schleppte sich dahin. Dann fand Fortschritt aber wieder zurück in die Begegnung und hatte sich auf 14:10 (29.) durch Tore von Franziska Horn (3) und Jennifer Strotmann abgesetzt. Den Gastgeberinnen gelang durch einen verwandelten Strafwurf das 11:14. Bei diesem Stand wurden die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit versuchte Fortschritt-Coach Marion Wöhe ihre Spielerinnen zu beruhigen und mahnte an, das Spiel unabhängig von der Schiedsrichterleistung durchzuziehen. Die Abwehr wurde auf 5:1 umgestellt und der Ball lief schneller durch die eigenen Reihen. Das war der Weg zum Erfolg.

Burg nahm das Zepter wieder in die Hand und ließ nichts mehr anbrennen. Über die Stationen 20:12 (37.), 27:14 (48.) und 30:15 (54.) wurde der 33:19-Auswärtssieg festgemacht. Marion Wöhe sagte zufrieden: "Alle haben sich eingebracht und trugen sich in die Torschützenliste ein. In den letzten Minuten konnten wir es uns leisten, Spielerinnen auch auf ungewohnten Positionen einzusetzen."

Fortschritt Burg: Graumnitz, Ernst – F. Schöneberg (3/1), F. Horn (9/1), A. Horn (6/1), Bornstein (3), Orth (4), Strotmann (4), Freber, St. Wöhe (2), Tutschke (2)