Genthin (kga). Mit einem 1:1 (1:0)-Remis in Tangermünde setzte der FSV Borussia Genthin am Sonnabend seinen derzeitigen Lauf in der Fußball-Landesklasse 1 fort.

Nach kurzer Abtastphase erspielten sich die Borussen eine leichte Feldüberlegenheit. Aufbauend auf eine erneut sicher stehende Abwehr starteten sie immer wieder schnelle Angriffe über die Flügel. Ein erstes Achtungszeichen setzte Max Becker per Kopfball, den Saxonias Schlussmann Stefan Tüngler aber entschärfte (18.). Auch Julien Zander (18.) und Thomas Gronwald (23.) scheiterten zunächst. Wenig später wieder das Duo: Nach Anspiel von Zander vollendete Gronwald zur längst fälligen 1:0-Führung (36.).

Mit Beginn der zweiten Hälfte blieben die Genthiner weiter gefährlich. Ein Pfostenschuss von Gronwald hätte die Entscheidung bringen können (56.), auch Tobias Wolf verpasste das 2:0 nur knapp (71.). Die bis dahin überschaubaren Bemühungen der Saxonen wurden in der 78. Minute belohnt. Nach einer Unstimmigkeit in der Borussenabwehr war Lars Korte zu Stelle – 1:1.

Nachdem ein Schuss von Kevin Wolf am langen Pfosten vorbeistrich, konnten sich die Genthiner bei Torhüter Philipp Schulz bedanken, der kurz vor dem Ende reaktionsschnell abwehrte und das Unentschieden festhielt. Aufgrund der weitaus zahlreicheren Torchancen trauerten nicht wenige Borussen nach dem Abpfiff einem möglichen Sieg hinterher.

Borussia Genthin: Schulz – Bräse, Reinshagen, Harendt, Prause, Zander, Thiede (58. Dziony), Züllich, T. Wolf, Becker (46. K. Wolf), Gronwald