Burg (bjr). Einen zu keiner Zeit gefährdeten 6:1 (2:0)-Heimsieg landete der Burger BC im Spiel der Fußball-Landesklasse 1 gegen Germania Tangerhütte.

Die stark ersatzgeschwächten Altmärker machten es dem BBC von Beginn an leicht. Bereits nach einer Viertelstunde hieß es nach Toren von Sandro Becker (11.) und Karsten Lindner (14.) 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es dabei.

Nach Wiederbeginn brachen bei den Germanen dann allerdings alle Dämme. Nach schnell ausgeführtem Freistoß von Franz Zimmer schob Kevin Buchheim in die Mitte, wo sich der aufgerückte Jörn Eschholz nicht lange bitten ließ und zum 3:0 (50.) traf.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag: In der 56. Minute zog Steven Peseke satt ab, der während der gesamten Partie unglücklich wirkende Gästetorhüter Nino Lerche wehrte in die Mitte ab, wo sich Becker mit dem 4:0 bedankte (56.). Fünf Minuten später ging Sebastian Schmidt über links durch, seine Flanke fand mit Peseke einen Abnehmer – das 5:0 (61.). Das halbe Dutzend voll machte erneut Becker, der einen Stellungsfehler nutzte und überlegt am Torhüter zum 6:0 vorbeischob (64.).

Mit der sicheren Führung im Rücken leistete sich die sonst kaum geforderte BBC-Abwehr den einzigen Lapsus des Tages, als Christoph Dangler völlig freistehend zum Ehrentreffer einschob (70.). "Völlig unnötig", befand auch Trainer Hartmut Müller, der ein geteiltes Fazit zog: "Wir scheinen unsere Ladehemmungen überwunden zu haben. Dennoch bin ich nicht damit zufrieden, dass wir in den letzten 25 Minuten das Fußballspielen komplett eingestellt haben."

Burger BC: Krüger – Eschholz, Schäfer, Gädke, Damczyk (79. Blankenburg), K. Buchheim, Lindner, Zimmer, Schmidt (70. Nabel), Becker, Peseke