Genthin (skr). Einen überzeugenden 5:1 (5:1)-Auswärtserfolg fuhren die D-Junioren des FSV Borussia Genthin am vergangenen Wochenende im Spiel der Fußball-Landesliga beim Tabellenschlusslicht SV Oebisfelde ein.

Die Gäste übten von Beginn an Druck aus und zwangen den SVO zu Fehlern. Paradoxerweise ging dieser jedoch nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung.Von diesem Treffer wachgerüttelt, brannte die Borussia in den nächsten 20 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Schon in der 13. Minute war Max Weber nach schnellem Angriff durch die Mitte zur Stelle und sorgte für den längst fälligen FSV-Ausgleich. Von diesem Treffer noch mehr beflügelt, gelang Eric Strumpf nur wenig später das verdiente 1:2 (15.). Kurz vor der Pause drehte Genthin noch einmal auf. Erst war es Max (27.) mit seinem zweiten Doppelpack in der Rückrunde, der von Eric bedient einnetzte. Dann war es Kapitän Dennis Miller (28.) und zu guter Letzt noch einmal Eric (29.), als er von Max freigespielt wurde.

Die Entscheidung war gefallen, so konnte die Borussia in Halbzeit zwei befreit aufspielen. Bei zügigem Flügelspiel hatte Genthin in der gesamten Hälfte zahlreiche Chancen durch Max Wöhling, Björn Laskowski, Gino Walteich oder Kevin Semlin, nutzte allerdings keine davon. Den Schlusspunkt setzte dann Dennis in der 58. Minute, der sich über rechts durchsetzte und den Ball aus kurzer Entfernung an den Pfosten knallte.

"Alles in allem war das unser bisher bestes Saisonspiel", bilanzierte Trainer Sebastian Kroll nach dem Schlusspfiff.

Borussia Genthin: Richter – Walteich, Miller, Wolters, Hoffmann, Hinze, Weber, Strumpf, Semlin, Laskowski, Krüger, Wöhling