Burg (gth). Im Halbfinale des Handball-Nordcups der Männer empfängt die SG Fortschritt Burg (1. Nordliga) morgen um 15 Uhr in der Sporthalle am Schützenplatz den MTV Weferlingen II (2. Nordliga).

Von der Papierform her und aufgrund des Heimvorteils sind die Burger natürlich der klare Favorit. So gibt es für Fortschritt nur ein Ziel und das heißt, mit einem Sieg ins Finale einzuziehen. Während die SG die Saison mit 20:20-Punkten auf dem siebten Platz der 1. Nordliga abschloss, hatten die Gäste eine Spielklasse tiefer am Ende den fünften Platz mit 23:21-Punkten inne. Da die Verbandsligahandballer des MTV spielfrei bleiben, ist nicht ausgeschlossen, dass der ein oder andere Akteur in der "Zweiten" aushilft. Für die Burger wird es wichtig sein, nach dem Saisonende vor fünf Wochen wieder so schnell wie möglich den Spielrhythmus zu finden. Da viele Fans bereits ihr Kommen angekündigt haben, hofft die Burger Mannschaft natürlich auf eine volle Halle und vor allem auf eine tolle Stimmung.