Am vergangenen Sonnabend richtete der SC Hellas Burg seinen 2. Nachwuchs-Pokalwettkampf für Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren aus. Im großen Teilnehmerfeld (168 Starter aus 13 Vereinen) wussten sich die jüngsten Burger Schwimmer gut zu behaupten.

Burg (okr). Über fast fünf Stunden mussten Hellas-Vorsitzender Hans-Jürgen Hain und sein Organisationsteam rund 500 Starts über die Bühne bringen. "Heute geht es Schlag auf Schlag", sagte Hain, der alle Platzierten mit Urkunden und Medaillen auszeichnete.

Aus Sicht der Gastgeber sind die Einzelleistungen von Lennox Sauder (viermal Gold), Frieda Höllger (zweimal Gold), Jonas Erben, Max Grüner, Alexander Brandt, Florentine März, Laura Franke, Felix Kästner und Antonia Pallmann mit jeweils einer Goldmedaille hervorzuheben. Weiter hervorragende Leistungen zeigten Josefin Skiba, Julia Dräger, Lena Franke, Tim Zielke, Naike Thilo, Nick Guhlke sowie Ole Höllger mit dem Gewinn weiterer Silber- und Bronzemedaillen.

Diese und weitere vordere Platzierungen führten dazu, dass der SC Hellas Burg die Mannschaftswertung gewann. Dies überraschte die Schwimmer ebenso wie ihre Trainer.

Teamwertung (Top 5)

1. SC Hellas Burg389 Punkte 2. Halberstädter SV344 Punkte 3. TSV "Gut Heil" Zerbst293 Punkte 4. Köthener SV 261 Punkte 5. Einheit Rathenow190 Punkte

   

Bilder