Genthin (kga). Die Fußball-E-Junioren des FSV Borussia Genthin nahmen kürzlich an einem vom Post SV Stendal gut organisierten Hallen-Fußballturnier teil. In der Endabrechnung reichte es für die Borussen zu Turnierplatz zwei.

Die acht Mannschaften traten zunächst in zwei Gruppen im Modus "Jeder gegen Jeden" an. Die Genthiner trafen dabei zunächst auf den SV Lok Jerichow. Tore von Florian Jänecke, Jonas Derz, Martin Schattmann und Pascal Roth brachten bei zwei Eigentoren einen 4:2-Auftaktsieg.

Im Spiel gegen die Stendaler Postler siegte der Borussen-Nachwuchs mit 3:0. Torschützen waren erneut Jonas, Florian und André Köppe. Im letzten Gruppenspiel hieß der Gegner Eintracht Lüderitz. Auch in diesem Match dominierten die Genthiner das Spielgeschehen – 5:0.

Drei Siege aus drei Spielen bedeuteten den Gruppensieg, so dass es im Halbfinale gegen den Zweiten der anderen Gruppe, den SV Blau-Weiß Stendal, um den Finaleinzug zur Sache gehen sollte. Erneut setzten sich die Borussen mehr als eindeutig durch. Den 7:0-Endstand stellten Florian (2), Jonas (2), Dustin Wende (2) und Paul Fliß her.

Das Finale in der Rolandstadt sollte zu einem echten Ortsderby geraten – nur dass es sich dabei um ein Duell zweier Mannschaften aus dem Jerichower Land handelte. Denn der Finalgegner hieß TSV Brettin/Roßdorf. Obwohl die Borussen mehr vom Spiel hatten, scheiterten sie diesmal an einigen ausgelassenen Torchancen und am glänzend aufgelegten TSV-Torhüter. Der 1:0-Siegtreffer für die Brettiner fiel dann auch nach einer Kontersituation, die Hagen Büttner zum vielumjubelten 1:0-Siegtreffer nutzte.

Eine kleine Genugtuung widerfuhr den Borussen dann vor der abschließenden Siegerehrung aber doch noch. Im Kampf um den Pokal des besten Turniertorschützen traten Genthins Florian Jänecke und Brettins Hagen Büttner (jeweils fünf Treffer) zu einem Entscheidungs-Neunmeterschießen an. Florian sicherte sich die Trophäe mit knappem Vorsprung und so hielt sich die Enttäuschung über den verpassten Turniersieg aus Borussia-Sicht in Grenzen.

Borussia Genthin: Muschert, Grunert – Schattmann, Köppe, Wende, Jänecke, Derz, Pietrzak, Roth, Fliß, Koch, Tautenhahn