Magdeburg (ast/hme). Rund 300 Teilnehmer im Altersbereich Schüler A/B bis Erwachsene ermittelten am vergangenen Wochenende in der Leichtathletikhalle des Olympiastützpunktes Magdeburg die Bezirksmeister in den leichtathletischen Einzeldisziplinen, sowie die Titelträger in den Sprintstaffeln.

Zwei Meistertitel gingen an die Sportler des TuS Leitzkau. In der AK M 13 wurde Henrik Mebes dank einer sehr schnellen Schlussrunde Bezirksmeister über 1000 m in neuer persönlicher Bestzeit von 3:12,07 min. Trotz Grippeerkrankung in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung erlief sich Markus Kostelack ebenfalls in neuer persönlicher Bestleistung von 3:10,93 min den Titel über 1000 m in der AK M 12. Im Lauf über 800 m der AK W 13 belegte Paula Redlich mit einer Zeit von 2:47,9 min einen sehr guten zweiten Platz und wurde somit Vizebezirksmeisterin.

Somit war das Wettkampfwochenende für die Läufer des TuS Leitzkau sehr erfolgreich und lässt bei entsprechender Gesundheit der Athleten und kontinuierlicher weiterer Wettkampfvorbereitung auch zukünftig auf gute Ergebnisse hoffen.

Auch Sophie Sandkuhl (W 14) von der TSG Grün-Weiß Möser ließ in Magdeburg aufhorchen. Sie gewann den Sprint über 60 m in 8,39 s und wurde über 800 m Dritte in 2:37 min. Trainingskameradin Marie Richter übersprang 1,40 m und belegte im Hochsprung der Altersklasse W 14 den vierten Platz.

Ende Februar wird die Hallensaison mit den Bezirksmeisterschaften der SchülerInnen C und D abgeschlossen.

Die Leitzkauer richten ihren besonderen Dank an die Agrargenossenschaft Hobeck, der Stadt Gommern und den fleißigen "Schneeschiebern", denn ohne Räumung der Laufbahn beziehungsweise ohne Inbetriebnahme der Flutlichtanlage wäre eine planmäßige Wettkampfvorbereitung nicht zu realisieren gewesen.