Osterburg/Gommern (okr). Weiterer Erfolg für die Tischtennis-Spieler des SV Eintracht Gommern. Bei den Senioren-Landesmeisterschaften in Osterburg sicherten sich Dieter Mestchen (AK 70), Michael Brosch (AK 60) und Ute Lüdicke (AK 50) am Wochenende vordere Platzierungen.

Oldie Mestchen, der noch in der ersten Männermannschaft der Eintracht in der Bezirksklasse erfolgreich ist, stellte auch bei den Titelkämpfen seine Klasse unter Beweis. "Eigentlich war ich nicht qualifiziert und bin nur als Ersatzmann nachgerückt", sagte Mestchen. Seine Teilnahme zahlte sich aus. In der Gruppenphase setzte er sich als Erster durch und traf im Viertelfinale auf Schulz, den er in fünf Sätzen bezwang. Im Halbfinale war für ihn gegen den späteren Landesmeister Manfred Kropf aus Bernburg Endstation (1:3). Dennoch hatte Mestchen allen Grund zur Freude, qualifizierte er sich doch als Dritter für die Mitteldeutschen Meisterschaften, die am 12./13. März in Chemnitz stattfinden. "Das war mein Ziel, ich freue mich auf diesen Wettkampf", sagte der Senior.

Sein Teamkamerad Michael Brosch war in der AK 60 ebenfalls erfolgreich. Im Einzel zog er als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein, unterlag hier aber Manfred Heimann mit 0:3, hatte zudem im Spiel um Platz fünf gegen Heinze das Nachsehen (1:3). Im Doppel und im Mixed-Doppel schied Brosch mit seinen Spielpartnern ebenfalls im Viertelfinale aus.

Ute Lüdicke musste sich in der AK 50 großer Konkurrenz erwehren. Sie zog als Gruppenzweite ins Viertelfinale ein, unterlag hier der späteren Landesmeisterin Marita Oscheja (VfB Klötze) mit 1:3.