Burg (gth). Die Nordliga-Handballer von Fortschritt Burg (12:14 Punkte) treten morgen um 16 Uhr beim favorisierten HSG Osterburg (19:5) an. Im Hinspiel gelang den Burgern beim glücklichen 29:29 der erste Punkt in der laufenden Saison.

Die Gastgeber sind nach Minuspunkten Spitzenreiter der Liga. Da sie alle direkten Verfolger noch zu Hause empfangen, sind die Altmärker gleichwohl Favorit für den Aufstieg. Mit den Kuhlmann-Brüdern und Phlipp Kiebach verfügen sie über sehr torgefährliche Spieler, die allesamt im oberen Bereich der Torschützenliste zu finden sind. Fehler sind also verboten, denn in Umkehrspiel und Tempogegenstoß ist Osterburg in der Liga nicht zu toppen. So heißt es für Fortschritt, genau diese Fehler zu vermeiden, um am Ende ein achtbares Ergebnis zu erzielen.