Biederitz (ihe). Der Güsener HC IV hat mit dem Gewinn des Kreisligapokals das Double perfekt gemacht. Der Kreismeister setzte sich am Sonnabend im Endspiel mit 28:23 gegen den SV 90 Parey durch. Dritter wurde der SV Eintracht Gommern II nach einem 25:16 gegen den Möckeraner TV III.

Vor Beginn der ersten Partie wurden vom Staffelleiter Detlef Tschirschwitz die Halbfinalpartien ausgelost. Dort traf Ausrichter Eintracht Gommern II auf den Kreisligameister Güsener HC IV und musste sich nach einem knappen 7:8-Pausenrückstand mit 14:18 geschlagen geben. Andreas Wetzel (Gommern) mit vier sowie Michel Ehrke und Sebastian Heitzmann (beide Güsen) mit je sechs Toren waren die besten Schützen ihrer Teams.

Im zweiten Halbfinale standen sich der Möckeraner TV III und der SV 90 Parey gegenüber. Nach einer 12:6-Halbzeitführung machten es die 90er spannend, retteten aber den Vorsprung knapp mit 19:18 ins Ziel. Maik Schröder (Möckern) mit acht und Steffen Hanesch (Parey) mit neun Toren hatten in dieser fairen Begegnung die sicherste Hand.

Im Spiel um Platz drei standen sich Eintracht Gommern II und der Möckeraner TV III gegenüber. Nach der ersten Halbzeit führte die Eintracht bereits mit 13:6 und ließ auch in den zweiten 20 Minuten nichts anbrennen (25:16). Wieder waren Wetzel (Gommern mit sieben) und Schröder (Möckern mit sechs) die erfolgreisten Schützen ihrer Farben.

Im Finale wurde der Kreismeister Güsener HC IV seiner Favoritenrolle gegen den SV 90 Parey beim 28:23 (15:10) gerecht. Andre Schirmeister hatte mit seinen zwölf Toren einen gewichtigen Anteil am Finalerfolg seines GHC, während der Pareyer Oleg Jasmer sieben Treffer beisteuerte.

"Ich möchte mich beim Ausrichter Eintracht Gommern für die hervorragende Organisation bedanken. Auch das zuverlässige Schiedsrichtergespann K. D. Wolf und Olaf Schwibbe soll hier nicht unerwähnt bleiben", meinte Staffelleiter Detlef Tschirschwitz während der Siegerehrung.

Güsener HC IV: T. Prause, Schildhauer – Richter (5), Garbrecht (2), S. Prause (2), Ehrke (12), Heitzmann (6), Schirmeister (13/3), Rosenberg (6/3), Heinsberg, Dommert

SV Parey: Braunschweig, Bathe – Garlipp (1), Hempel (7/1), Springer, Hoghe (3/1), Golz, Jasmer (9), Hanesch (15/3), Lindner (1), Richter (6)

Eintracht Gommern II: Pollock – Böselt (2), Gottschalk (3), Königs (3), Reim (1), Reinholz (5), Wetzel (11/3), Koch (7), Wilhelm (2), Knippig (5)

Möckeraner TV III: Schulze (1/1), Holm – Krüger, Prehm (9/3), Peine (2), Ballerstedt (3), Dlusinski (2), Koscharreck (1), Schwaderer (1), Heidemann (1/1), Schröder (14/2)