Mechau (gbl). Im Nachholspiel der Frauenfußball-Landesliga Nord siegte die SpG Lindenweiler/Gerwisch am Sonntag mit 5:0 (2:0) bei Eintracht Mechau. Von Beginn an schnürten die Gäste das Heimteam in dessen Hälfte ein, Mechau musste die Partie zudem in Unterzahl bestreiten. Dennoch benötigte die Spielgemeinschaft viel Geduld, da die numerisch unterlegenen Gastgeberinnen sich nicht kampflos ergaben. Erst in der 33. Minute ließen sie das 0:1 durch Josefine Lieske zu. Lieske markierte damit den ersten ihrer drei Tore.

Gerwisch/Lindenweiler ver-gab zudem viele Chancen unkonzentriert, was Trainer Achim Stier entsprechend missfiel.Sein Kader war allerdings auch nur mit einer Notbesetzung nach Mechau gefahren, weshalb Madleen Teichfischer sowie Anne Jedeck ihre ersten Spiele über die volle Distanz bestreiten durften. Am Ende traten die Gäste mit einem klaren Erfolg die Heimreise an, ohne dass sie ernsthaft gefordert wurden.

SpG: Dolgener – Teltz, Teichfischer, Ihlow, Neuber, Thiem, Lieske, Köppe, A. Duda, Stier, Jedeck

Zuschauer: 18; SR: U.Weise (Falkenberg); Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Lieske (33., 42., 61.), 4:0 Köppe (68.), 5:0 Thiem (88.)