Stendal (gbe). Das vierte Schnellschach-Turnier im Rahmen des Altmark-Börde-Cups wurde am Sonntag im Winkelmann-Gymnasium in Stendal ausgetragen. In der Altersklasse U 9 erkämpfte sich der achtjährige David Grundmann vom Burger Schachclub mit sechs Punkten aus sieben Partien den Einzelsieg. Da er auch schon in Magdeburg und in Gardelegen den ersten Platz belegt hatte, wurde er überlegener Cup-Sieger in seiner Altersklasse. David hat sich damit für das Landesfinale in Löberitz qualifiziert.

Sein Bruder Lukas startete in der U 11. Er konnte in Stendal mit einen Start-Ziel Sieg – fünf Punkte aus fünf Partien – souverän den Turniersieg erringen. Lukas belegte durch diesen Erfolg in der Gesamtwertung noch den dritten Platz und hat sich somit auch für das Landesfinale qualifiziert.

Lars Wismar (U 11) erreichte in Stendal mit 3,5 Punkten einen hervorragenden dritten Platz und konnte für den Burger Schachclub einen weiteren guten Platz erkämpfen. Weiterhin starteten in der U 11 Jasmin Pfeifer, die mit drei Punkten auf einen zehnten Platz kam, und Mikey Rutt, der mit zwei Punkten auf dem 17. Rang landete.

In der Altersklasse U 15 konnte sich Jannick Knechtel in Stendal über einen dritten Platz freuen. Da er in den anderen Turnieren ebenfalls erfolgreich spielte, wurde er in der Gesamtwertung außerdem Dritter und hat sich damit für das Landesfinale in Löberitz qualifiziert.