Möser (svö/okr). Die F-Junioren des FSV Borussia Genthin haben den Fußball-Kreispokal gewonnen. Sie setzten sich am Sonntag in Möser vor dem TSV Brettin/Roßdorf und der SG Güsen/Bergzow durch.

Von sechs qualifizierten Mannschaften für die Endrunde reisten zwei Teams nicht an, da der Termin aus organisatorischen Gründen vom 15. Mai auf den 16. Mai verschoben werden musste.

Als klarer Favorit unter den vier Endrundenteilnehmern wurde Titelverteidiger Borussia Genthin gehandelt. Obwohl auch der TSV Brettin/Roßdorf im ersten Match sehr stark auftrumpfte und die SG Güsen/Bergzow mit 3:0 besiegte. Aber die Borussen konnten die ersten beiden Spiele gegen Theeßen und Brettin/Roßdorf hoch mit 5:0-Toren gewinnen. Dadurch setzten sie ein Achtungszeichen. Trotzdem hätten im vorletzten Spiel die stark spielenden Jungen aus Güsen/Bergzow gegen Genthin noch für eine Überraschung sorgen können, denn sie trotzten dem Favoriten ein 0:0 ab. Bei einem Sieg wäre alles möglich gewesen.

So stand bereits vor dem letzten Spiel der Turniersieger und Kreispokalgewinner mit dem FSV Borussia Genthin fest. Dazu sprach der Kreisfachverband um Staffelleiter Siegfried Völckel den Jungen aus Genthin mit ihrem Übungsleiter Steffen Tautenhahn seine Glückwünsche aus.

FSV Borussia Genthin: Ph. Grunert, Ch. Draeger, J. Krause, J. Witte, M. Schattmann, K. Augsten, Ph. Pflaumbaum, M. Müller, J. Derz, P. Roth, A. Köppe

Ergebnisse

Brettin/Roßdorf – Güsen/Bergzow 3:0 B. Genthin – SV Theeßen 5:0 SG Güsen/Bergzow – SV Theeßen 2:0 TSV Brettin/Roßdorf – B. Genthin 0:5 B. Genthin – SG Güsen/Bergzow0:0 SV Theeßen – TSV Brettin/Roßdorf1:2

Abschlusstabelle

1. FSV Borussia Genthin310:07 2. TSV Brettin/Roßdorf35:56 3. SG Güsen/Bergzow32:34 4. SV Theeßen31:90

Bilder