Gommern (vwo). Trotz enormer Personalsorgen bot der SV Eintracht Gommern am Sonnabend eine starke Leistung und bezwang in der Fußball-Landesklasse 2 den MSV Börde II klar mit 6:2 (1:1).

Die Gastgeber begannen furios und besaßen in den ersten zehn Minuten bereits drei Großchancen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. In der 20. Minute wurde der pfeilschnelle Kevin Schulz im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß nutzte Kapitän Marko Bittersmann zum 1:0.

Die Führung verlieh Gommern keine Sicherheit. Das Team produzierte Abspielfehler, die Stürmer standen häufig im Abseits. In der 34. Minute hielt Torhüter Matthias Baumgarten einen Schuss von Tim Volkmann in großer Manier. In der 43. Minute schaute die Eintracht-Abwehr zu wie Benni Lohse das 1:1 erzielte.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Eintracht ihr Können. Florian Mentzel erzielte nach tollem Pass von Max Zimmermann das 2:1 (51.). Postwendend glich Börde erneut durch Lohse aus (57.). Doch diesmal ließ sich Gommern nicht beirren. Bittersmann erhöhte nach Pass von Patrick Regenstein auf 3:2 (62.). In der 66. Minute überlief Mentzel die gesamte Gästeabwehr und passte auf Schulz, der den Ball ins leere Tor schob (4:2). Spätestens beim 5:2 durch Mentzel (69., 21. Saisontreffer) war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt setzte Schulz, der einen Rückpass auf den Torhüter abfing und zum 6:2 einschoss (89.). Wehrmutstropfen: Mentzel und Regenstein mussten verletzt ausgewechselt werden. Ein starke Partie liefert Matthias Liefold aus der Eintracht-Reserve ab.

SV Eintracht Gommern: Baumgarten – Kunitschke, Marks, Liefold, Schumburg, Zimmermann, Bittersmann, Thormeier, Schulz, Regenstein (65. Hagendorf), Mentzel (78. Woche)