Gerwisch ( gbl ). Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga der Frauen trennten sich am Sonntag die SpG Lindenweiler / Gerwisch und Abus Dessau 2 : 2-Unentschieden.

Von Beginn an entwickelte sich ein gutklassiges Spiel, wobei die Gäste mit dem ersten Angriff gleich zur 1 : 0-Führung ( 13. ) durch Eichhorn kamen. Das Stier-Team, das wieder einmal etliche Ausfälle zu beklagen hatte ( Zunkel, Meseberg, Swoboda, Kattner ), schwang sich dennoch zur besten Rückrundenleistung auf und brachte den Favoriten an den Rand einer Niederlage. Josefine Lieske markierte in der 18. Minute nach einer prima Einzelleistung den Ausgleich. Weitere Einschussmöglichkeiten durch Kathi Stier und Yvonne Ihlow hätten durchaus den Führungstreffer zur Folge haben können, doch parierte die Gästetorfrau hervorragend.

Im zweiten Durchgang ließen die Gastgeberinnen kaum noch gefährliche Aktionen vor dem eigenen Strafraum zu, so dass ein Punktgewinn in greifbare Nähe rückte. Als Torjägerin Kathleen Stier in der 75. Minute den 2 : 1-Führungstreffer erzielte, lag sogar eine Überraschung in der Luft. Angesichts der drohenden Niederlage warfen die Gäste nun alles nach vorn, um den Ausgleich zu markieren. Dieser gelang ihnen in der Nachspielzeit durch Harbig. Zum Ärgernis der Gastgeberinnen, die sich angesichts von vier Minuten " Verlängerung " um den Lohn ihrer Bemühungen gebracht sahen.

Am Ende war Trainer Achim Stier voll des Lobes über sein Team, das trotz widriger Umstände eine Klassepartie abgeliefert hatte.

SpG Lindenweiler / Gerwisch : Dolgener, Weinreich, Teltz, K. Duda, Neuber, Thiem, Köppe, Lieske, A. Duda, Ihlow ( 78. V. Stier ), K. Stier