Gommern ( tza ). Traditionell veranstaltete die erste Herren-Mannschaft des SV Eintracht Gommern am vergangenen Donnerstag zum Saisonabschluss ihr teaminternes Kegelturnier zu Ehren des Sponsors Sparda Bank. Den " Pott " holte in diesem Jahr der Youngster Martin Hukauf.

Ziemlich früh startend, setzte " Altmeister " Bernd Löhnert eine echte Marke. Er traf starke 536 Kegel im Spiel über 120 Kugeln. An diesem Ergebnis bissen sich die Teamkollegen bis kurz vor Schluss allesamt die Zähne aus und Löhnert frohlockte schon. Doch dann zauberte Hukauf einen Bombenwurf nach dem anderen auf die Bahn. Er zeigte seinen Mannschaftskameraden, was die sonst so " störrische " Gommeraner Anlage wirklich hergibt. Mit grandiosen 560 Kegeln entriss er seinem " Ziehvater " doch noch den schon sicher geglaubten Pokal. Auch die Platzierten, Thomas Zander ( 516 ), Berndt Staeck ( 513 ), Jens Bich ( 505 ) und Sören Schulze ( 501 ), boten guten Kegelsport. Ob diese Vorbereitung am kommenden Sonnabend im Landespokal-Spiel gegen BW Dessau Früchte trägt, wird sich dann ab 13 Uhr zeigen.