Rosian ( mwö ). Im zweiten Rückrundenspiel der Fußball-Kreisliga Süd bezwang der SV Eintracht Hohenwarthe die SG Rosian mit 2 : 1 ( 0 : 0 ).

Nach anfänglicher Abtastphase setzten die Gäste das erste Zeichen. Der Schuss von Fabian Kabelitz wurde von der vielbeinigen Abwehr Rosians abgeblockt. Die Gastgeber setzten ihre schnellen und dribbelstarken Spitzen in Szene, die aber ihre Chancen nicht nutzten. Hohenwarthe fand in Folge besser ins Spiel, Zählbares sprang nicht heraus. Rosian verzeichnete im ersten Durchgang die beste Chance, aber Keeper Wölfer konnten einen Kopfball parieren.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Rollert die Eintracht mit einer verunglückten Flanke in Führung. Dieses Tor verlieh den Gästen Selbstvertrauen. Entsprechend nutzte Höhn eine Unsicherheit des Rosianer Torhüters Weihnmeister und schoss zum 2 : 0 ein. Die Platzherren steckten jedoch nicht auf. Angetrieben von Paul und Eichelmann, versuchten sie, den schnellen Anschluss zu erzielen, der ihnen aber erst kurz vor Schluss gelang. Der Schiedsrichter gab einen zweifelhaften Freistoß, den Paul platziert ins Eck setzte.

SG Rosian : Weihnmeister – Sanftenburg ( 80. Tietze ), R. Brandt, Albrecht, C. Brandt ( 70. Hamann ), Jänicke, Eichelmann, Wilk, Körner, Paul

Eintracht Hohenwarthe I : Wölfer – Köppen, Schmidt ( 87. Kümmel ), Rollert, Weiss, Bergholz ( 46. Lipinski ), Kolowski, Goldschmidt ( 75. Dittrich ), Kabelitz, Höhn, Rothe