Nicht nur zahlenmäßig stark vertreten waren die Läufer aus dem Jerichower Land beim dritten Elbdeichmarathon am Sonntag in Tangermünde, sondern auch überaus erfolgreich. Durch Jenny Weinmann ( Genthin ) und Carsten Pinno ( Burg ) gingen beide Marathonsiege in unseren Landkreis. Am Start waren mehr als 1200 Läufer – Rekord.

Tangermünde. In der Königsdisziplin, dem Marathon, hatte der 24-jährige Karsten Pinno ( LG Burg, 2 : 48, 28 ) bei mehr als 100 Läufern die Nase vorn. " Er war auf den Punkt genau vorbereitet, ging topfit an den Start und seine Vereinskameraden wussten, dass er eine persönliche Bestzeit anstrebte ", jubelte Gerald Schmidt. Als einer der teilnehmerstärksten Vereine trat die Laufgruppe " Ihleläufer Burg " mit 17 Läufern auf den drei Strecken an.

Danach folgten mit Tino Lehniger ( Tangermünde, 3 : 00, 20 ) und Enrico Ebert ( SC Demker, 3 : 02, 45 ) zwei Altmärker. Als schnellste Frau hat Jenny Weinmann ( 3 : 43, 46 ) ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt. Spitzenplatzierungen

erreichten zudem die Genthiner Frank Tripke ( 3 : 04, 25 ) auf Rang vier und René Weinmann ( 3 : 11, 47 ) als Siebter.

500 Läufer gingen auf die Strecke des Halbmarathons. Am Ende siegte Alex Magdanz aus Lloydminster ( Kanada ) in 1 : 15, 04, vor Matthias Urich ( Magdeburg, 1 : 15, 08 ) und Titelverteidiger Steffen Rarek ( Tangermünder LV ). Alle drei lieferten sich bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Bester Jerichower-Land-Starter war Frank Winter ( 1 : 27, 19 ) aus Genthin auf Platz 16. Unter die besten 50 schafften es zudem der Pareyer Volkmar Windelband ( 1 : 30, 18 ) und Ihleläufer Gerald Schmidt ( 1 : 32, 08 ). Sein Vereinskamerad Andreas Backhaus landete mit einer Zeit von 1 : 38, 21 auf Platz 71. Den Sieg in der männlichen Jugend A sicherte sich Carsten Heidel aus Parchen. Der 17-Jährige erreichte nach 1 : 56, 55 Stunden das Ziel.

Über die 10-Kilometer-Strecke siegte Timo Stephani ( Die Kernigen Altmärker, 35 : 17 ), vor Christian Muths ( Tangermünder LV, 35 : 20 ). Mario Stach ( Schackensleben ), der im Vorjahr den Marathon in Tangermünde gewann, belegte Rang drei ( 35 : 53 ).

Mit Franziska Lüth wurde eine Tangermünderin, die für den SC Magdeburg startet, in 40 : 02 Siegerin im weiblichen Bereich. Sie bezwang die Genthinerin Marie Weinmann um schlappe elf Sekunden. Damit hat sie den dritten Titel in der Frauenwertung nur hauchdünn verpasst. In der Gesamtwertung unter die besten 20 schafften es zudem Paul Weinmann ( 40 : 13 ) als 18. und der Gerwischer René Lücke ( 41 : 20 ) auf Rang 20. Im großen Starterfeld gut vertreten waren die Akteure des Ferchländer Triathlon-Teams. Über die zehn Kilometer blieb Uwe Klomhus ( 49 : 44 ) unter der 50-Minuten-Marke. " Der Lauf war ein gutes Training für die kommenden Triathlon-Wettkämpfe ", sagte er im Zielbereich.

Solche Massenläufe sind immer eine Mischung aus regionalem Spitzensport und den individuellen Herausforderungen der Hobby-Läufer. " Wenn nicht jetzt, wann sollte ich dann dabei sein ?" Diese Frage hatte sich Rieke Schmieder aus Jerichow vor wenigen Wochen gestellt. Die Antwort darauf : Sie meldete sich für die 10-Kilometer-Distanz an und : " Ich bin nicht einmal eine Stunde gelaufen. " Die Malerin ist stolz auf sich, auf das Ergebnis und darauf, sich trotz großer Aufregung in das Läufergetümmel gestürzt zu haben.

Doch nicht nur bei den " Großen " herrschte Anspannung vor dem Start. Auch viele Kleine fieberten dem Lauf gespannt entgegen – Annalena aus Grobleben sowie die Brüder Alexander und Sebastian aus Tangermünde. Für sie ging es beim DRK-Kinderlauf einmal durch die historische Innenstadt. Mit dabei waren auch viele Starter aus dem Jerichower Land.

Die Mitglieder des Tangermünder Elbdeichmarathonvereins hatten in Vorbereitung auf das größte Läuferereignis im Norden Sachsen-Anhalts ganze Arbeit geleistet. Alles war perfekt organisiert, die Läufer waren gut umsorgt. So kochte der Förderverein der Tangermünder Wehr am Sonnabend 500 Portionen Nudeln mit Tomatensoße. Am Sonntag stand er mit Erbsensuppe, Bockwurst und Bratwurst für 1 200 Läufer auf dem Marktplatz.

Sanitäter des DRK waren zur Stelle, wenn ihr Fachwissen gebraucht wurde. Auch Ingo Tiesler aus Ferchland, der ansonsten seine Triathlon-Kollegen anfeuerte. Daniel Fiedler begleitete den Lauf per Motorrad. Viel zu tun hatten er und seine Kollegen allerdings nicht. " Zwei Blasenpflaster und einmal Schürfwunden ", lautete das Resümee von Sanitäter Danny Thöns. Weit ab von Tangermünde, doch wichtig für die vielen Sportler am Sonntag – das Geschehen in Buch und Bölsdorf. " Die Stimmung dort war einfach bombastisch ", lobte Falk Heidel aus Parchen die Aktionen in beiden Orten. Jeder Marathon- und Halbmarathonläufer passierte sie und wurde auch hier von Beifall und Zurufen zusätzlich motiviert.

Ähnlich kommentierte es das " Genthiner Tandem " Annett Fehre und Beate Bolle, die zum ersten Mal in Tangermünde am Start waren : " Super Atmosphäre in der Stadt und der gesamten Strecke. " Beide absolvierten ihren Halbmarathon in einer tollen Zeit unter zwei Stunden.

Gesamtwertung

Marathon : Sieger Karsten Pinno ( Burg, 2 : 48, 28 ), 4. Frank Tripke ( Genthin, 1 : 29, 15 ), 7. René Weinmann ( Genthin, 1 : 32, 25 ), 34. Jenny Weinmann ( Genthin, 1 : 43, 46 ).

Halbmarathon : Sieger Alex Magdanz ( Kanada, 1 : 15, 04 ), 16. Frank Winter ( Genthin, 1 : 27, 19 ), 30. Volkmar Windelband ( Parey, 1 : 30, 18 ), 39. Gerald Schmidt ( Burg, 1 : 32, 08 ), 71. Andreas Backhaus ( Burg, 1 : 38, 21 ), 80. Robert Günther ( Jerichow, 1 : 39, 29 ), 88. Detlef Ernst ( Tucheim, 1 : 40, 35 ), 143. Tobias Buchheister ( Genthin, 1 : 45, 18 ), 144. Carsten Kunz ( Gerwisch, 1 : 45, 20 ), 166. Sebastian Schmidt ( Burg, 1 : 46, 32 ), 184. Bernd Klose ( Burg, 1 : 47, 53 ), 198. Rüdiger Nickel ( Burg, 1 : 48, 42 ), 206. Mario Sturm ( Ferchland, 1 : 49, 20 ), 227. Siegfried Klose ( Burg, 1 : 50, 56 ), 241. Dr. Jörg Schulze ( Mützel, 1 : 52, 14 ), 259. Maria Cisek ( Burg, 1 : 53, 27 ), 270. Klaus-Peter Derz ( Genthin, 1 : 54, 27 ), 283. Heike Pätz ( Biederitz, 1 : 55, 18 ), 302. Carsten Heidel ( Parchen, 1 : 56, 55 ), 309. Frank Wäscher ( Zerben, 1 : 57, 43 ), 337. Annett Fehre und Beate Bolle ( Genthin, 1 : 59, 29 ), 359. Ute und Rüdiger Klein ( Genthin, 2 : 01, 33 ), 376. Falk Heidel ( Parchen, 2 : 02, 32 ), 384. Eckhard Wernsdorf ( Ferchl ., 2 : 03, 50 ), 396. Gregor Cisek ( Burg, 2 : 04, 50 ), 443. Axel Sülldorf ( Jerichow, 2 : 15, 19 ).

Zehn Kilometer : Sieger Timo Stephani ( Altmark, 35 : 17 ), 15. Marie Weinmann ( Genthin, 40 : 13 ), 20. René Lücke ( Gerw ., ( 41 : 20 ), 27. Thilo Grabowski ( Burg, 42 : 57 ), 30. Johannes Schmidt ( Burg, 44 : 14 ), 47. Ulrich Schmidt ( Burg, 46 : 18 ), 56. Anton Günther ( Jerichow, 47 : 28 ), 57. Horst Leidokat ( Burg, 47 : 35 ), 61. Anne Weituschat ( Jerichow, 48 : 02 ), 80. Uwe Klomhuß ( Ferchl ., 49 : 44 ), 85. Jens Strübing ( Burg, 50 : 20 ), 107. Sebastian Große ( Jerichow, 52 : 04 ), 108. Maximilian Eckart ( Jerichow, 52 : 06 ), 117. Holger Müller ( Burg, 52 : 51 ), 128. Angela Seipelt ( Ferchland, 53 : 49 ), 132. Annabell Tripke ( Genthin, 53 : 57 ), 146. Franka Bußmann ( Ziepel, 55 : 09 ), 159. Michael Weppler ( Parey, 55 : 51 ), 165. Evelyn Schmidt ( Burg, 56 : 02 ), 168. Oliver Klose ( Burg, 56 : 13 ), 172. Doreen Schallop ( Genthin, 56 : 46 ), 182. Klaus Randel ( Burg, 57 : 35 ), 199. Elke Schmidt ( Burg, 58 : 31 ), 203. Jutta Derz ( Genthin, 59 : 00 ), 220. Rieke Schmieder ( Jerichow, 59 : 51 ), 277. Annett Grützner, Martina Lorenz ( Burg, 1 : 03 : 23 ), 297. Daniela Kohls ( Zerben, 1 : 05 : 36 ), 299. Heiko Nicolas Matthies ( Jer ., 1 : 05 : 52 ), 346. Brigitte und Dieter Lindner ( Biederitz, 1 : 13 : 17 ), 381. Annett Kaiser-Wenzlau ( Jerich ., 1 : 27 : 17 ), 382. Manuela Matthies ( Jerichow, 1 : 27 : 18 ).