Möckern ( hlo / ihe / okr ). Am Sonntag kommt es zum Ausklang der Handball-Verbandsligasaison noch einmal zu einem Kreisderby. Um 16 Uhr tritt der SV Eiche 05 Biederitz ( 5. Platz, 29 : 19-Zähler ) beim Möckeraner TV ( 4 ., 31 : 17 ) an.

Die Gastgeber haben ihr Saisonziel, Platz vier bis sieben, bereits erreicht. Lag das Team des Trainergespanns Säberlich / Loth am sechsten Spieltag noch auf Rang elf und sprach vom Abstiegskampf, kann es nun gelassen den letzten beiden Partien entgegen blicken. " Nach dem unerwarteten Erfolg in Oebisfelde ist theoretisch sogar noch Platz drei drin ", sagte Hartmut Loth.

Insofern hat seine Mannschaft keinen Grund, gegen Biederitz die Zügel schleifen zu lassen. Erst recht nicht, da Eiche auf Revanche brennen wird. Der MTV fügte dem morgigen Kontrahenten im Hinspiel die einzige Heimniederlage bei. Damals traf Maik Rößler neunmal und versetzte den ambitionierten Biederitzern einen weiteren Nackenschlag.

Schließlich hatte sich das Team den Aufstieg auf die Fahnen geschrieben, muss aber nun bestensfalls mit Rang vier vorlieb nehmen. Die Biederitzer, die in den drei zurückliegenden Auswärtspartien weit unter ihren Möglichkeiten blieben und durchweg Niederlagen kassierten, wissen um die Schwere der Aufgabe. " Es wird enorm schwer, unsere schmerzliche Heimspielniederlage vergessen zu machen. Die Möckeraner haben entgegen der Vorjahre eine glänzende Rückrunde hingelegt, wie auch die Siegesserie von fünf Erfolgen gezeigt hat ", sieht der Biederitzer Trainer Stefan Quensell sein Team eher in der Außenseiterrolle. Immerhin wird er nach Lage der Dinge bis auf den langzeitverletzten Tino Dickfeld auf alle Akteure zurückgreifen können.

Beim MTV wird Matthias Walter ( Urlaub ) fehlen. Auch der Einsatz von Torjäger Ronny Binias ( 119 Tore ), der sich in Oebisfelde verletzte, ist fraglich. Nach der Partie will die Mannschaft mit Bier und Wurst den Sponsoren, Helfern und Fans für die Unterstützung danken.