Burg / Genthin ( okr ). Am Wochenende waren die Bohle-Kegelbahnen in Burg und Genthin fest in der Hand der besten Nachwuchskegler Sachsen-Anhalts. Der Burger KC und Genthiner KC richteten am Sonnabend und Sonntag die Landeseinzelmeisterschaften sowie Landesmannschaftsmeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend A und B aus.

Am Sonnabend gingen rund 60 Teilnehmer aus ganz Sachsen-Anhalt auf die Bahnen, um die Fahrkarten für die Deutschen Meisterschaften zu lösen. Dabei zeigte sich, dass der Bohle-Kegelsport im Land nach wie vor einen großen Stellenwert besitzt. Vom Burger KC war nur ein Starter vertreten. Dominik Menzel schlug sich in der männlichen Jugend B wacker und belegte im 30 er-Feld einen guten Mittelfeldplatz. Am Sonntag schickte der Kreisverband Jerichower Land ebenfalls eine Mannschaft in der männlichen Jugend B ins Rennen. Sie belegte in Genthin den fünften Platz. " Vielleicht können uns diese Wettbewerbe helfen, Kinder und Jugendliche wieder mehr für das Bohle-Kegeln zu begeistern ", sagte BKC-Vorsitzender Gerhard Dewitz.