Gommern ( jha ). Die Handballer des SV Eintracht Gommern kehrten am Sonnabend auch vom letzten Auswärtsspiel dieser Nordliga-Saison mit zwei Punkten im Gepäck zurück. Gegen den Verbandsligaabsteiger der letzten Saison, TuS Magdeburg, konnte der Verbandsligaaufsteiger dieser Saison mit 33 : 30 ( 16 : 12 ) in einem über weite Strecken durch Kampf geprägten Spiel bestehen. Ein weiteres Mal wusste Philipp Eckhardt mit 13 Toren zu überzeugen. Auf Seiten der Magdeburger Hausherren war David Knackmuß mit sieben Treffern der erfolgreichste Schütze.

Das Spiel begann äußerst ausgeglichen. Beide Abwehrreihen standen äußerst kompakt, so dass es den Angreifern schwer fiel, den Ball im Tor unter zu bringen. Nach zehn Spielminuten war gerad einmal ein Spielstand von 3 : 3 auf der Anzeigetafel abzulesen. Ein Kopftreffer aus sechs Metern für den Gommeraner Torhüter Stefan Bußmann schien ihn wachgerüttelt zu haben. Er zeigte einige sehenswerte Paraden und die Gäste aus Gommern setzten sich stetig ab. Nach 20 Spielminuten stand bereits eine 13 : 5-Führung für die Eintracht zu Buche. Doch in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte nahmen sich die Schaarschmidt-Schützlinge eine Auszeit. TuS Magdeburg konnte bis zur Pause auf 16 : 12 verkürzen. Dies war nicht nach dem Geschmack der Gommeraner Trainer. Sie forderten ihre Mannschaft zur zweiten Halbzeit auf, wieder konzentrierter zu spielen.

Dies sollte zunächst auch gelingen. Doch bereits nach zehn gespielten Minuten verfiel das Gommeraner Team wieder in die alte Lethargie. TuS Magdeburg konnte im Verlauf der zweiten Hälfte dann zum 21 : 21 ausgleichen. Der Jubel in der Sporthalle in der Nachtweide war groß. Doch Gommern konnte dagegen halten und sich mit einer 28 : 24-Führung wieder etwas Luft verschaffen. Die Magdeburger schafften es dann nicht mehr, bis zum Abpfiff diesen Rückstand auzuholen. Gommern gewann in einem über weite Strecken hart geführten Nordligaspiel mit 33 : 30.

Somit konnte Eintracht Gommern auch sein letztes Auswärtsspiel erfolgreich gestalten. Nun geht es in der nächsten Woche zum Saisonausklang im Heimspiel gegen die HSG Osterburg. Ein Sieg wäre in diesem Spiel natürlich ideal, um diese wunderbare Saison abzuschließen.

SV Eintracht Gommern : Bußmann, Hartung – Krieseler ( 1 ), D. Einwiller ( 3 ), Eckhardt ( 13 ), Dietze ( 1 ), T. Einwiller ( 5 ), Zater ( 2 ), Willmann, Bomke ( 5 ), T. Simon ( 3 )